Oktoberfest in der Stage-Halle

+
In der Stage-Halle im Werkhof feierte der Livemusikclub Halver sein zweites Oktoberfest. Passend zum Thema gab es bayrisches Essen und Dekoration in den Farben Blau und Weiß.

Halver - Die Farben Weiß und Blau hielten am Samstag Einzug beim zweiten Oktoberfest des Livemusikclubs Halver. In der Stage-Halle im Werkhof an der Frankfurter Straße ging es sowohl im Bezug auf die Deko als auch auf das Essen zünftig bayrisch zu, denn es konnten nach Herzenslust Brezeln und Weißwurst vertilgt werden.

Auch die Gäste waren angehalten, im Dirndl oder in Lederhosen zu kommen, und dieser Aufforderung waren an diesem Abend in der restlos ausverkauften Stage-Halle auch viele der Besucher gefolgt. Wenn jedoch ein Musikverein ein Event ausrichtet, darf das natürlich nicht ohne eine gute Liveband vonstatten gehen. 

Hinter den Bolsenbacher Haderlumpen verbargen sich die Musiker der Coverband Midlive, bei der es sich sozusagen um die Hausband des Musikclubs handelt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 ist die Formation aus der Musikszene Halvers nicht mehr wegzudenken. Auf der Bühne standen neben den beiden Frontleuten Christiane Jung und Michael Badura die Musiker Matthias Kraus (Keyboard), Thomas F. Bock (Gitarre) und Detlev Trester (Gesang, Gitarre).

Rock- und Partymusik

Auch wenn es anlässlich des Oktoberfestes das eine oder andere bayrische Lied zu hören gab, zum Beispiel „I sing a Liad für Di“ von Andreas Gabalier, lieferte die Band ihren Fans überwiegend die Musik, für die sie auch bei ihren anderen Auftritten steht, nämlich Klassiker der Rock- und Partymusik. 

Gefeiert werden konnte unter anderem zu Klassikern wie „Don’t You Forget About Me“ von den Simple Minds, den „Hollywood Hills“ von Sunrise Avenue oder „Atemlos“ von Helene Fischer. Aber auch die Romantiker und Nostalgiker unter den Gästen kamen zum Zuge, unter anderem bei „Hymn“ von Barclay James Harvest.

Ballbreakers am 6. Oktober

Bereits am Freitag, 6. Oktober, hat der Musikclub Halver eine weitere interessante Veranstaltung zu bieten. An diesem Tag kommen ab 21 Uhr bei der Tribute-Band Ballbreakers alle Fans der australischen Hardrock-Formation AC/DC auf ihre Kosten. 

Tickets gibt es ab sofort im Kö-Shop zum Stückpreis von 15 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse schlagen die Karten mit 17 Euro zu Buche. Darüber hinaus sind am 25. November ab 20.30 Uhr die Lokalmatadore von Cane in der Stage-Halle zu sehen und zu hören.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.livemusikclub.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare