Baustelle in Oberbrügge

Der Verkehr rollt wieder - allerdings durchs Wohngebiet

Baustellenumfahrung Am Nocken in Oberbrügge
+
In Oberbrügge fließt der Verkehr wieder - allerdings durch eine dicht besiedelte Straße.

Für die Oberbrügger ist es ein echter Lichtblick. Der Ortsteil ist durch die Kanal-Baustelle in der Heerstraße nicht mehr zweigeteilt. Doch das zieht andere Probleme nach sich.

Halver - Seit Dienstag, 25. Mai, kann der Verkehr fließen, und zwar durch die Wohnstraße Am Nocken. Gedacht ist die Öffnung insbesondere für diejenigen, die aus dem unteren Ortsteil Richtung Halver fahren müssen oder umgekehrt aus dem Bereich Ehringhausen in Richtung Lüdenscheid.

Dafür waren zuvor erhebliche Umwege nötig – über Brügge beziehungsweise über Halver. Zum Ärger beispielsweise für Handwerksbetriebe, die für den Arbeitsweg erheblich Zeit und Geld einkalkulieren mussten.

Doch die Erleichterung hat ihren Preis. Lieferdienste, Versorger, Lkw und Pendler haben das Sträßchen als Abkürzung entdeckt. An Tempo 30 hält sich kaum jemand, wissen die Anwohner der schmalen Straße, die zu Stoßzeiten ein nie zuvor erlebtes Verkehrsaufkommen registrieren, wenn sich Lkw und Busse die Fahrbahn teilen. Zumindest Kontrollen wünschen sich die Anwohner, die mit Sorge auch sehen, wie die Verkehrslage ist, wenn an Schule und Kita die Elterntaxis auflaufen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare