Baustellen-Ampel in Heesfeld wird abgebaut

+

Halver - Voraussichtlich bis in die Kalenderwoche 51 wird der Verkehr auf der Bundesstraße 229 in Höhe Heesfeld noch per Ampel geregelt, danach kann die Signalanlage abgebaut werden.

 Zurzeit wird sie noch benötigt, um die Lampenmasten am Ortseingang von Heesfeld zu montieren. Im Anschluss werden die Stadtwerke Halver noch den schmalen Gehweg herstellen, der mit einer Asphaltschicht versehen werden soll, wie es auf Nachfrage im Rathaus heißt. 2016 wird die Stadt weitere Masten etwa 150 Meter weiter in Richtung Ostendorf setzen. Offen ist, wie weit die Einmündungssituation von Heesfeld aus auf die Bundesstraße entschärft werden kann. Wer aus der Ortslage Heesfeld abbiegen will, hat kaum Sicht auf den Querverkehr, der von Brügge in Richtung Halver unterwegs ist. Die Lösung, Heesfeld alternativ über das neue Industriegebiet Oeckinghausen anzubinden, war nicht mehrheitsfähig gewesen. Er seit letztlich nicht glücklich über diese Entscheidung, sagt im Rückblick dazu Bürgermeister Michael Brosch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare