Baustelle Thomasstraße zieht weiter

+
Harte Arbeit mit Asphalt. Gestern wurde die Kreuzung Mittelstraße vorbereitet. Dann wandert die Baustelle weiter.

Halver - Bis in den September hinein werden Autofahrer mit einem absoluten Halteverbot an der Schulstraße leben müssen. Grund dafür ist, dass die Straße als Ausweichstrecke für Teile des MVG-Betriebs nutzbar bleiben muss, weil in Kürze die Straßenbaustelle auf der Thomasstraße weiterrückt.

Dort geht es in den zweiten Bauabschnitt zwischen der Einmündung der Mittelstraße und der ersten Zufahrt zur Feuerwehr. Der Abschnitt eins zwischen Frankfurter Straße und Einmündung Mittelstraße ist straßenbautechnisch in den kommenden Tagen fertiggestellt.

Am Montag erfolgten die Asphaltarbeiten im Kreuzungsbereich Mittelstraße. Dieser Bereich soll nahezu ununterbrochen frei bleiben. Ohne das Halteverbot an der Schulstraße wird es im Begegnungsverkehr zu eng für den Busverkehr der MVG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.