Baumarbeiten sorgen für langen Stau

In Oeckinghausen staute sich gestern Morgen der Verkehr: Baumpflege-Arbeiten machten eine einspurige Sperrung erforderlich. ▪ F. Zacharias

HALVER ▪ Einige Autofahrer vermuteten bereits Auswirkungen der Kreisverkehrbaustelle – doch es waren „nur“ aufwendige Baumpflege-Arbeiten, die am Mittwochmorgen für einen kilometerlangen Stau in Oeckinghausen sorgten.

Ein vom Landesbetrieb Straßen.NRW beauftragtes Unternehmen hatte sich auf der Bundesstraße 229 insgesamt zehn so genannter Gefahrenbäume zwischen Oeckinghausen und Eichholz angenommen und musste dafür einen Teilbereich der Strecke einspurig sperren. Die dafür notwendige Ampelanlage sorgte für einen Rückstau, der sich zeitweise bis zur Hälverstraße zog.

Wie Michael Overmeyer, Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW, auf AA-Anfrage erklärte, sollen die Baumpfleger am Donnerstag bereits weiter ziehen: Zunächst werde man an der Landesstraße 528 bei Neuen Herweg einen weiteren Baum „entschärfen“. ▪ Frank Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare