Bauarbeiten an Heerstraße dauern bis Ende August

+
Ein Mitarbeiter der Firma Gehrken trägt Material von der alten Straße ab. Bis Ende August soll das gesamte Bauvorhaben inklusive neuer Asphaltdecke fertiggestellt sein.

Oberbrügge - Die Bauarbeiten an der Heerstraße dauern schätzungsweise noch bis Ende August, so Michael Overmeyer, Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW. Ob die Vollsperrung vorzeitig aufgehoben werden kann, sei noch nicht abzusehen.

Der Kreuzungsbereich Narzissenweg/ Dahlienweg/ Heerstraße sowie 400 Meter der Heerstraße in Richtung Halver sind seit dem 7. April wieder voll gesperrt.

Das Team der Dortmunder Straßen- und Tiefbaufirma Gehrken führt weiterhin Kanalarbeiten aus. Michael Overmeyer erklärte im Gespräch mit dem Allgemeinen Anzeiger, dass auf etwa hundert Metern der Strecke noch die Arbeiten an der Entwässerung ausgeführt werden müssen.

Parallel dazu schaffen die Arbeiter bereits eine ebene Schotteroberfläche für die neuen Gehwege. Auf dieser Grundlage könnte bald mit dem Pflastern begonnen werden, erklärte Polier Thomas Binder an der Baustelle.

Weitere Schritte bis zur Fertigstellung werden unter anderem Bordsteinarbeiten und das Aufbringen verschiedener Materialschichten sein - unter anderem einer Frostschutz- und einer Tragschicht. Die vier Zentimeter dicke Deckschicht soll laut aktuellem Zeitplan spätestens Ende August fertig werden.

„Wann und ob wir die Straße während der Bauarbeiten wieder mit Ampelregelung einseitig befahrbar machen können, ist noch nicht klar“, sagte Overmeyer. Zu eng sei die Straße an den meisten Stellen, als dass man auch noch Autoverkehr an den Arbeitern vorbeifließen lassen könnte. Ob und wann das doch noch möglich werde, erfahre er Ende der Woche aus einem aktualisierten Bauplan. Eines verspricht der Straßen.NRW-Sprecher aber bereits: „Während des Autofreien Volmetals am 21. Juni werden wir die Straße vorübergehend freigeben.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare