Ärger um Bargeldversorgung

Bank-Kunden im MK sauer: Wer Bargeld braucht, muss bei Lidl, Rewe oder Netto einkaufen

Dass die Filiale schließt, war bekannt. Dass der Geldautomat auch weg ist, verwundert Kunden. Wo können Sie jetzt Bargeld abheben?

Halver – Die Commerzbank-Filiale an der Frankfurter Straße ist seit Mittwoch geschlossen – auch der Geldautomat ist nicht mehr erreichbar. Dass der Standort aufgegeben wird, war bekannt. Über den genauen Termin wurden die Kunden per Post informiert, wie es vonseiten der Pressesprecherin Sonja Habig heißt. „Commerzbank-Kunden der Filiale Halver werden ab sofort telefonisch, digital oder in der Filiale Lüdenscheid vor Ort betreut.“

Commerzbank-Kunden fragen: Wo bekomme ich Bargeld?

Ziel der Bank sei es, „die digitale Beratungsbank für Deutschland zu werden“. Die Filiale sei nicht mehr die einzige Möglichkeit der Kundenbetreuung, sagt Björn Quast, Marktbereichsleiter Lüdenscheid und Halver.

Die Kunden in Halver wollen indes wissen, wo sie jetzt und demnächst Bargeld abheben können. Denn dass auch diese Möglichkeit nicht mehr gegeben ist, überrascht die Kunden. Die Commerzbank verweist an die Automaten der Deutschen Bank, HypoVereinsbank und Postbank – der sogenannten Cash-Group. Ansonsten gebe es die Möglichkeit, am Schalter von Shell-Tankstellen Bargeld abzuheben. Das ist in Halver jedoch alles nicht möglich. Nichtmals die Postbank-Filiale an der Frankfurter Straße kann Bargeld an fremde Kunde auszahlen, weil sie nur einen Schalter haben, jedoch keinen Automaten. Die nächsten Shell-Tankstellen sind in Lüdenscheid oder Radevormwald.

Die Commerzbank-Filiale in Halver ist seit Donnerstag geschlossen.

Bargeld in Halver nur noch bei Lidl, Netto, Rewe und Kaufland - Commerzbank-Kunden sauer

Die Commerzbank verweist als letzte Möglichkeit auf die Barauszahlungen im Rahmen eines Einkaufs im Einzelhandel, in Halver zum Beispiel bei Kaufland, Rewe, Lidl und Netto. Generell würden derzeit weitere Möglichkeiten der Bargeldversorgung in der Region geprüft. Details gibt es noch nicht.

Die Commerzbank will ihre telefonische Beratung erweitern. Künftig können sich Kunden unter Tel. 06 95/80 00 80 00 beraten lassen – zu allen Finanzthemen. Seit Jahren ändere sich das Kundenverhalten und die Filiale verliere für tägliche Bankgeschäfte immer mehr an Bedeutung. Das habe zuletzt auch Corona gezeigt. Aufgrund dieser Entwicklung seien 340 Filialen geschlossen worden. Drei im Märkischen Kreis: Altena, Neuenrade und Halver.

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Illustration

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare