Band-Abend im AFG erneut ein Erfolg

+

Halver - Nachdem die Premiere im vergangenen Jahr so erfolgreich war, gab es am Wochenende die zweite Auflage des Band-Abends in der Aula des Anne-Frank-Gymnasiums. Neben Bands, die schon bei der letzten Veranstaltung auf der Bühne standen, waren auch Musiker dabei, die zum ersten Mal an der Kantstraße auftraten.

Höhepunkt des Abends waren die Schalksmühler „The SparkPlugs“, für die es auch der letzte Auftritt war. Als Schul-Projektband gestartet, gehen die Musiker nach sechs gemeinsamen Bühnenjahren getrennte Wege. Nichtsdestotrotz gaben sie im AFG noch einmal richtig Gas und sorgten – wie auch die anderen Bands – für eine ausgelassene Stimmung unter den Gästen. 

Den Anfang machte die (mittlerweile ehemalige) Schulband „TomLikesIt“ bestehend aus Lennard Reiling (Gesang, Akkustikgitarre), Marcel Kebekus (Gitarre, Backroundgesang), Sebastian Herrmann (Gitarre, Backroundgesang), Lukas Niggemann (Bass, Backroundgesang) und Philip Schimchen (Schlagzeug). Mit Covern wie „Teenage Dirtback“ oder „Seven Nation Army“ ging es von Anfang an laut los. 

Im Anschluss folgte von Michelle Kramny „I see fire“, wobei sie sich selbst am Klavier begleitete. Das Publikum feierte mit Leuchtstäben, Feuerzeugen und Handylampen. Unter tosendem Applaus verließ die 15-Jährige die Bühne. Vor der Pause ging es weiter mit „2 ½ Strings“, einer Akkustikband, bestehend aus Jana Wienand (Gesang), Annika Thunig (Gitarre, Gesang) und Antonia Burgard (Klavier, Gesang). 

Die drei Damen hatten Lieder wie „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen oder „Fight Song“ von Rachel Platten im Angebot. Auf einmal stand „Almost 99“ auf der Bühne, ein gemeinsames Lied folgte und Mellissa Dalli am Mikro und Melina Scharfenberg mit Akkustikgitarre und Mikro übernahmen die Bühne. Sie gaben sowohl Cover, etwa „Take me to Church“ von Hozier aber auch selbst geschriebene Lieder zum Besten. 

Den zweiten, etwas kürzeren Teil eröffnete das „Gitarrenduo“, bestehend aus Franziska Schriek und Nikola Hüttenschmidt mit dem Song „Give me love“ sowie mit „All we know“ von den Chainsmokers. Den Abschluss des Abends bildete „The SparkPlugs“. Mit einem überraschenden Start im Rücken der Zuschauer mit „We will rock you“ begann der letzte Auftritt und Niklas Müller an der Gitarre, Marcel Kebekus (Gitarre und Gesang), die Sängerinnen Pia Jung und Lisa Baltruschat, Schlagzeuger Julian Koch und Harald Eller (Bass, Gesang) heizten dem Publikum mächtig ein. 

AFG-Schülersprecher Fabian Hoffmanns, der mit seinem Team gerade in der letzten Woche viel Freizeit in das Projekt investiert hatte, zeigte sich begeistert vom Abend. Planungen für eine Folgeveranstaltung laufen schon auf Hochtouren.

Von Jörn Maximowitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare