Zwischen Heesfeld und Ostendorf ging nichts mehr

Unfall auf der B229 in Halver: Frau (22) aus Lüdenscheid verletzt

+

[Update 11.21 Uhr] Halver - Die Bundesstraße 229 in Halver war am Dienstagmorgen wegen eines Verkehrsunfalls gesperrt.

Zwischen Heesfeld und Ostendorf in Halver ging am Dienstagmorgen ab 5.55 Uhr nichts mehr. Das teilte die Polizei im Märkischen Kreis auf Twitter mit. 

Grund für die Sperrung der B229 war ein Verkehrsunfall. Eine 22-jährige Frau aus Lüdenscheid war mit ihrem Daewoo in Richtung Halver unterwegs und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Ursache ist unklar, teilt Marcel Dilling, Pressesprecher der Polizei im Märkischen Kreis, mit. 

Die 22-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen vor Ort, außerdem waren zwei Fahrzeuge des Rettungsdienstes im Einsatz, die die Frau versorgten und in ein nahegelegenes Krankenhaus brachten. 

Die Sperrung konnte nach etwa einer Stunde aufgehoben werden. Somit war die Hauptverkehrsstraße zwischen Lüdenscheid und Halver wieder freigegeben. 

Die Wehrleute sicherten die Einsatzstelle ab und kümmerten sich um die großen Mengen Kraftstoff, die aus dem Auto ausgetreten sind. Mit Bindemittel streuten die Kräfte den Kraftstoff auf der Straße ab. 

Mit im Einsatz waren außerdem Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Halver, die Polizei sowie ein Abschlepper.

Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare