Mazedonischer Lkw legt Verkehr in Oberbrügge lahm

+
Der Autotransporter aus Mazedonien sorgte in Oberbrügge für Verkehrsbehinderungen.

Oberbrügge - Mit einem gewagten Wendemanöver sorgte ein Autotransporter aus Mazedonien in Oberbrügge für einiges Aufsehen. Am Bäuckenkreuz schritt die Polizei ein.

Als der Fahrer auf der Volmestraße in Halver-Oberbrügge die Fahrtrichtung wechseln wollte, musste er rückwärts in die Poststraße rangieren. 

Dabei touchierte er ein Straßenschild und ließ dieses auch noch in Schräglage zurück. Der Fahrer fuhr weiter in Richtung Lüdenscheid. 

Am Bräuckenkreuz war die Tournee dann vorläufig zu Ende, die Ordnungshüter baten zur „Autogrammstunde“. An dem mit Gebrauchtwagen beladenen Gespann fanden sich Spuren, die auf den Zusammenstoß hindeuteten. Fraglich ist allerdings, ob der Fahrer die Beschädigung des Schildes bemerkt hat. Davon hängt ab, ob der Fahrer eine lediglich eine Ordnungswidrigkeit begangen hat, oder sogar eine Straftat. 

Eine Befragung des Fahrers scheiterte allerdings an dessen Sprachkenntnissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare