Austauschschüler: Viele Tränen zum Abschied

+
Bevor es mit dem Bus Richtung Italien ging, kamen die Austauschschülerinnen, die Gastfamilien und die am Austausch beteiligten Lehrer samt Schulleiter Paul Meurer zur Verabschiedung auf dem Schulhof zusammen.

Halver -  Viele Umarmungen und Tränen gab es am Mittwoch auf dem Schulhof des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG). Grund war die Verabschiedung der Austauschschüler aus Italien.

Drei Wochen lang lernten die 13 Mädchen der Schule ITSOS Marie Curie nahe Mailand nicht nur Halver, sondern auch viele weitere Orte in Deutschland kennen. Die Gastfamilien ließen die Schülerinnen Teil ihres Alltags werden und brachten ihnen die deutsche Lebensweise nahe.

Schulleiter Paul Meurer dankte am Mittwoch in einer kleinen Abschiedsveranstaltung allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit. Gerade in Zeiten, in denen Europa an vielen Stellen in der Krise stecke sei es wichtig, im europäischen Gedanken zusammenzustehen: „Es war eine Bereicherung für den Schulalltag.“

Klaus Bonauer, Lehrer des AFG und Verantwortlicher des Schüleraustausches, nutzte die Gelegenheit, den Unternehmen, die Praktikumsplätze zur Verfügung gestellt hatten, zu danken. „Es ist sehr gut gelaufen. Ein besonderer Dank gilt dem Unternehmen Kattwinkel, das kostenlos einen Bus für eine Fahrt nach Oberhausen bereitgestellt hat“, sagte Bonauer. Für das kommende Jahr könnten sich Unternehmen schon jetzt unter der Telefonnummer 0 23 53 / 54 51 im AFG melden.

Den Italienerinnen fiel der Abschied am Mittwoch sichtlich schwer. „Viele sind wirklich traurig. Sie wären gern noch länger geblieben“, erklärte die italienische Lehrerin Daniela Lovatti. Nach dem erlebnisreichen Aufenthalt in Deutschland freuen sich die Italiener nun schon auf den Februar im kommenden Jahr. Dann steht der Gegenbesuch der deutschen Schüler auf dem Programm.

Von Jana Peuckert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare