Ausstellungseröffnung am 30. Oktober

Vielfältige Arbeit in Acryl festgehalten

+
Karin Fischer zeigt eine Auswahl ihrer Werke bei einer Ausstellung im Bürgerzentrum am Park.

Halver - Zu einer Ausstellungseröffnung lädt das Bürgerzentrum am Park, Von Vincke-Straße 22, für Sonntag, 30. Oktober, ein. Zu sehen sind dort Acrylgemälde von Karin Fischer.

„Landschaften mit Auge oder Kamera einfangen – das können vielleicht noch einige Menschen. Doch die Künstlerin Karin Fischer versteht es, diese eingefangenen Bilder auf die Leinwand zu bringen“, wirbt das Bürgerzentrum für die Vernissage.

Die ausgestellten Kunstwerke der Meinerzhagenerin zeigen eine Vielfalt ihrer Arbeiten, gemalt in Acryl. Die Bilder sind thematisch geordnet: So findet man im großen Saal Blumen- und Baumbilder. Im mittleren Raum wird man durch Bilder von Gläsern und Flaschen, Körben sowie Krügen mit Gewürzen oder Brot und Wein zum Betrachten eingeladen.

Der kleine Raum werde durch „Winterwerke und Bilder“ speziell für Kinder verschönert.

Blockflöte und Klavier zur Begrüßung

Zur Begrüßung musizieren Schüler der Musikschule Volmetal an Blockflöte und Klavier. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Michael Brosch folgt eine Führung der Künstlerin durch die Ausstellung. Die Vernissage findet am Sonntag, 30. Oktober, um 11.30 Uhr statt.

Interessierte sind eingeladen, ohne Voranmeldung zu Gast zu sein. Von da an ist die Ausstellung weiterhin kostenlos und für alle Altersgruppen zu den im Veranstaltungskalender demnächst eingetragenen Öffnungszeiten des Bürgerzentrums zu sehen.

Weitere Informationen gibt es bei Sandra Kutzehr, Telefon 0 23 53 / 61 29 07, E-Mail buergerzentrum@halver.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare