Begeisterung beim Fotoverein Halver

Ausstellung "Unsere Art" in der Villa Wippermann kommt gut an

+
Die aktuelle Ausstellung in der Villa Wippermann wird gut beu

Halver - „Wir sind in Halver. Das ist wirklich schön hier“, teilt eine Besucherin ihrer Gesprächspartnerin am Handy mit. Wie ihr geht es offenbar vielen, die von außerhalb in die Ausstellung des Fotovereins Halver in die Villa Wippermann an der Frankfurter Straße kommen.

Und der Fotoverein selbst ist begeistert von der Resonanz auf die bislang größte Ausstellung, die die Mitglieder dort auf die Beine gestellt haben. „Die Leute kommen aus Hagen, aus Radevormwald, Lüdenscheid oder aus Menden“, nennt Helmut Willnat, Schriftführer des Vereins, einige Beispiele aus dem Spektrum der Gäste, die eigens nach Halver gekommen sind, um sich die Ausstellung „Unsere Art“ anzuschauen. 

20 Fotografen sind vertreten, 180 Bilder sind auf rund 100 Meter Länge in der Villa zu sehen. Man versuche, seitens des Vereins zu den Öffnungszeiten dauerhaft präsent zu sein, erklärt Willnat, der am Mittwoch die „Schicht“ übernommen hat. „Es macht Spaß, mit den Leuten über die Bilder zu reden“, sagt der Schriftführer des rührigen Clubs, der mit „Unsere Art“ die inzwischen elfte Ausstellung realisieren konnte.

Wettbewerb: Auch Gewinnerwerke sind ausgestellt.

Manche Besucher schauten sich eine Stunde lang die Fotos im Erd- und im ersten Obergeschoss an, um anschließend noch einmal so lange die Arbeiten auf dem Großbildschirm zu betrachten. Dabei seien es in der Regel nicht einmal die Profis, die selbst viel und aufwendig fotografierten, sondern einfach Fotointeressierte wie die eingangs genannte Besucherin, die von sich sagt, dass sie selbst eigentlich keine Bilder mache. Dass die Ausstellung überhaupt zustande gekommen sei, habe viel mit dem Heimatverein Halver zu tun, bedankt sich Helmut Willnat auch in Richtung des Gastgebers. 

Auf zwei Etagen: Die Ausstellung „Unsere Art“ vom Fotoverein Halver ist ein Erfolg.

Viel Organisatorisches war den Fotofreunden im Vorfeld der Eröffnung am 16. Dezember im vergangenen Jahr abgenommen worden. Lichtplaner kümmerten sich um ein Lichtkonzept für die Ausstellung, um die vielen Fotoarbeiten in den Blick zu rücken.

Ausstellung „Unsere Art“, 16. Dezember 2018 bis 17. März 2019. Landschaftsbilder, Architekturfotos, Tropfen-Fotos, Naturfotos, Street-Fotografie, Reisefotos, Portraits und mehr. Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 15 bis 18 Uhr, Sonntag 11 bis 13 Uhr. Eintritt 2 Euro, Kinder frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare