Augen-Blicke in der Villa Wippermann - Werke von Heike Kaul zu sehen

+
Gemäldeausstellung: Heike Kaul zeigt ihre Werke in der Villa Wippermann.

Halver - Die Villa Wippermann bildet einmal mehr den Rahmen für eine Gemäldeausstellung. Unter dem Titel „Augen-Blicke“ wird am Sonntag, 6. Oktober, um 11 Uhr eine Ausstellung eröffnet mit Bildern der Malerin Heike Kaul.

Kaul wurde in Dortmund geboren und lebt heute im Ammerland, in der Kreisstadt Westerstede. Sie stellt ihre Werke in Einzel- und Gruppenausstellungen aus, bisher vor allem in Norddeutschland. Die Malerin präsentiert in der Ausstellung Gemälde, die durch Naturbeobachtungen inspiriert sind, aber auch Bilder, die in abstrakter Weise Wahrnehmungen verarbeiten. Unter den Oberbegriffen „Horizonte“, „Komposition“ und „Ursprung“ gibt Heike Kaul einen Einblick in ihr künstlerisches Wirken. Sie arbeitet bevorzugt mit Acrylfarben, die sie mit Pinsel, Spachtel, Schwamm und auch mit Fingern aufträgt. Außerdem benutzt sie Aquarellfarben. Für Collagen verwendet sie Materialien wie Wellpappe, Rinden, rostige Metallplatten. Auch Asche, Stroh und Erden kommen zum Einsatz. 

Augenblicke in Farbe und Form malerisch einzufangen, ist das Anliegen von Heike Kaul. Die aus dem persönlichen Blickwinkel gestalteten Werke ließen den Betrachter teilhaben an bemerkenswerten Augenblicken, heißt es in der Ankündigung der Werkschau. Die Ausstellung ist von Sonntag, 6. Oktober, bis Sonntag, 3. November, in der Villa Wippermann, Frankfurter Straße 45, zu sehen. Geöffnet hat die Villa dienstags, mittwochs und donnerstags in der Zeit von 15 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 13 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare