Spritzschutzstreifen schützt Nicolai-Kirche

Damit die Fassade sauber bleibt, baut die Firma Gebrüder Frey derzeit einen Spritzschutzstreifen rund um die Kirche. - Weber

Halver -  Jetzt geht’s auch außerhalb der Nicolai-Kirche voran: Rund ums Gotteshaus baut die Firma Gebrüder Frey derzeit einen Spritzschutzstreifen inklusive Drainage zum Schutz der Fassade.

Sobald die Arbeiten erledigt sind, sollen Pultsteine sowie ein dekorativer Kies die Schichten aus Schotter und Vlies kaschieren. Doch bis dahin wird es noch dauern, schließlich muss auch der aufgebohrte Asphalt wieder geschlossen werden. Laut Mitarbeiter Jörg Küppelberg sollen als Abgrenzung zum Weg sogenannte Basementsteine die alten Randsteine ersetzten. Der Übergang werde „anasphaltiert“.

Auf der Rückseite der Nicolai-Kirche hat sich auch einiges getan: Dort haben die Bauarbeiter ein Regenrohr verlängert. Denn das hörte unter der Erde einfach auf. Mit Kameras haben die Experten das Rohr lokalisiert, freigelegt und um zwei Meter verlängert. Nun ist es an ein großes Betonrohr angeschlossen, sodass das Regenwasser ordentlich durch den Kanal in Richtung Bächterhof abfließen kann. - lima

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare