Querungshilfen für die Goethestraße

+
Bald wird es Querungshilfen zur Schulwegsicherung an der Goethestraße geben. 15 000 Euro soll das Vorhaben, das kurzfristig umgesetzt werden könnte, kosten.

Halver - Nach intensiver Debatte hat sich der Ausschuss für öffentliche Einrichtungen am Dienstag auf Querungshilfen zur Schulwegsicherung an der Goethestraße verständigt.

Mittel in Höhe von 15 000 Euro stehen noch im Haushalt dieses Jahres zur Verfügung, sodass die Maßnahme kurzfristig umgesetzt werden könnte. 

Geplant sind Einbauten in die Straße an zwei Stellen: zum einen im Bereich der Kantstraße, außerdem kurz vor der Einmündung Schillerstraße. Letzterer ist der kritische Bereich, weil auch viele Grundschulkinder auf dem Weg in die Regenbogenschule dort die Straße queren. 

Ziel der baulichen Maßnahme ist es, die dort geltende Tempobegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde sicherzustellen und den Überweg von derzeit 7 auf etwa 3,5 Meter zu verkürzen. Damit ist an den Engstellen kein Begegnungsverkehr mehr möglich, sodass sich die Kinder auf eine Fahrtrichtung konzentrieren können. Vorgesehen sind Baken, Markierungen auf der Fahrbahn und drei Zentimeter hohe Schwellen. 

Eine Sicherung hatte vor rund einem Jahr erstmals die CDU angemahnt. Diskutiert wurde am Dienstag auch das Anlegen von Zebrastreifen. Das jedoch bewerte die Straßenverkehrsbehörde des Kreises als kritisch, sagt Fachbereichsleiter Michael Schmidt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare