Ausgelassene Stimmung bei Silvesterparty im Kulturbahnhof Halver

+
Musik für jeden Geschmack: Schon früh am Abend füllte sich die große Tanzfläche mit ausgelassen tanzenden Paaren.

Halver – Fröhlich und ausgelassen feierten die Halveraner an Silvester im Kulturbahnhof ins neue Jahr. Bereits zum achten Mal richtete das bewährte Team um Stefan Knaf eine Silvesterparty mit großem Büfett, heißer Partymusik und Gelegenheit zum Tanzen aus.

Einmal mehr hieß es: „Ausverkauft!“ Nicht nur Halveraner, auch Gäste aus der Umgebung erlebten vor Ort einen feuchtfröhlichen Jahreswechsel mit. Wie gewohnt, war in der Brasserie das Büfett aufgebaut. Im Saal, wo sprichwörtlich die Post abging, bot die große Tanzfläche reichlich Platz zum Tanzen.

Bekannte und neue Gesichter auf der Party

Zwischen beiden – Brasserie und Saal – herrschte rege Fluktuation. Während die einen tanzten, hatten die anderen Gelegenheit, sich zu stärken und auszuruhen. „Bei 150 Gästen kann allerdings nicht jeder beim Essen sitzen“, meinte Stefan Knaf. „Wenn doch, hätte die Tanzfläche verkleinert werden müssen und dann wäre es keine Party mehr.“

Partystimmung im Kulturbahnhof: Im Freundeskreis stießen Halveraner und Gäste aus den benachbarten Kommunen auf das neue Jahr an.

Das war die Silvesterparty im Kulturbahnhof Halver

Viele „Wiederholungstäter“, aber auch neue Gesichter hieß das Kulturbahnhof-Team bei der Party, bei der DJ Mike alias Michael Fischer („Der Sauerländer“) mit Hits vom Fließband für eine ausgelassene Stimmung sorgte, willkommen. Mit Freunden, Verwandten und Bekannten feierten Jung und Alt den Jahreswechsel.

Das abwechslungsreiche, kalt-warme Büfett mit verschiedenen Salaten, Carpaccio, Krustenbraten, Boeuf Stroganoff, diversen Beilagen, Gemüseplatten, Nachspeisen und vielem mehr bot eine gute Grundlage für die Feier in einen langen, feuchtfröhlichen Abend hinein. Nach Lust und Laune konnte sich jeder bedienen.

Gute Laune beim Personal: Nicht nur die Gäste, auch die Mitarbeiter hatten Spaß bei der Silvesterparty.

Hits für jeden Musikgeschmack

Ein glückliches Händchen hatte „Der Sauerländer“ – gebürtig aus Wenden und mittlerweile am Niederrhein zu Hause – mit seiner Musikauswahl. Wie im Vorjahr legte er alles („Außer Hip-Hop“) auf, was Spaß macht und auf die Tanzfläche lockt. Schon früh am Abend füllte sich die Tanzfläche mit fröhlich feiernden Paaren, die kaum einen Tanz ausließen und die Gelegenheit zum Tanzen sichtlich genossen.

Zu Hits von Haddaway („What is love“), Robin Schulz („Sugar“), Safri Duo („Bongo Song“), Yolanda Be Cool & DCUP („We No Speak Americano“) und vielen, vielen anderen powerten sich die Partygänger aus. Aus unterschiedlichsten Sparten pickte der erfahrene DJ tanzbare Musik heraus. Für jeden war etwas dabei. Zum Feuerwerk um Mitternacht steuerten die Besucher mitgebrachte Raketen bei. Die nächste Veranstaltung im Kulturbahnhof – „Kölsch singe und drinke“ am 9. Februar – ist schon jetzt ausverkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare