1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Aus Penny-Supermarkt im MK wird modernes Bürogebäude

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Lorencic

Kommentare

Die Umbauarbeiten haben begonnen: In das leerstehende ehemalige Penny zieht das Steuerberatungsbüro Raabe und Schmale ein.
Die Umbauarbeiten haben begonnen: In das leerstehende ehemalige Penny zieht das Steuerberatungsbüro Raabe und Schmale ein. © Sarah Lorencic

Es ist mehr als ein Jahr her, dass die Penny-Filiale an der Von-Vincke-Straße geschlossen hat. Jetzt sind die Pläne für die Folgenutzung öffentlich.

Halver - Im Oktober 2020 verließ die Supermarkt-Kette Penny den Standort Halver ersatzlos. Für die Immobilie war indes schnell ein Interessent und Nachmieter gefunden, wie der Vermieter der Immobilie sagt. Der Lüdenscheider möchte namentlich nicht genannt werden und hielt die Nachmieter bis jetzt geheim. Erst mit Beginn der Bauarbeiten darf jetzt offen gesprochen werden.

Aus dem Penny Halver wird ein modernes Steuerberatungsbüro.
Aus dem Penny Halver wird ein modernes Steuerberatungsbüro. © Sarah Lorencic

Wie es auf Anfrage unserer Zeitung beim Vermieter heißt, zieht in den ehemaligen Supermarkt das Halveraner Steuerberatungsbüro Schmale und Raabe ein. Bis es soweit ist, wird das Gebäude „komplett auf links gedreht“, wie der Vermieter erklärt. Die Arbeiten laufen derzeit. Genaue Details wird es seitens der Steuerberater Mirco Schmale und Marco Raabe Mitte Januar geben, wie es seitens des Pressesprechers Stefan Turck heißt. Noch hat die Kanzlei ihren Sitz am Höveler Weg in Halver sowie einen zweiten Standort in Dortmund.

Die Steuerberater Mirco Schmale und Marco Raabe im Video: Hier sitzen sie inmitten der Baustelle des ehemaligen Penny-Supermarkts.
Die Steuerberater Mirco Schmale und Marco Raabe im Video: Hier sitzen sie inmitten der Baustelle des ehemaligen Penny-Supermarkts. © Screenshot www.schmale-raabe.de/kanzlei

Voraussichtlich Mitte kommenden Jahres soll der Umbau des Gebäudes abgeschlossen sein. In einem Video auf der Website sitzen die beiden Steuerberater in der Baustelle an der Von-Vincke-Straße und versprechen an diesem Ort eines der „modernsten, digitalsten Steuerberatungsbüros Deutschlands“ . Aus dem ehemaligen Discounter soll für das rund 30-köpfige Team die neue „Kommandozentrale“ werden, wie sie es nennen.

Auch interessant

Kommentare