Erst Scheibe eingeschlagen, dann Geldbörse, Handtasche und Handys gestohlen

Aufbruch-Serie hält an

+
Am Wochenende wurden erneut drei Autos aufgebrochen.

Halver - Die Serie der Auto-Aufbrüche in der Halveraner Innenstadt geht weiter. Denn auch am Wochenende schlugen der oder die Täter erneut die Seitenscheiben von drei Fahrzeugen ein und entwendeten so Wertgegenstände aus dem Innenraum. Die Polizei appelliert nochmals an Autofahrer und Bevölkerung. Vorab die Aufbrüche vom Wochenende im Überblick:

Bereits am vergangenen Freitag wurde an der Hermann-Köhler-Straße in der Zeit von 19 bis 23.30 Uhr aus einem Opel Corsa eine Handtasche samt Inhalt gestohlen.

Einen Tag später geriet ein Volkswagen Fox, der an der Mittelstraße von 6.10 bis 7.13 Uhr geparkt war, ins Visier des oder der Täter. Nach dem bekannten Muster – Seitenscheibe einschlagen, Wertgegenstand entwenden – wurde auch in diesem Fall vorgegangen. Gestohlen wurden eine Handtasche, ein Handy und ein zum Mobiltelefon passendes Aufladegerät.

Ebenfalls am Samstag wurden aus einem Mercedes, der an der Bahnhofstraße abgestellt war, ein Smartphone und eine Geldbörse geklaut. Tatzeitraum war in diesem Fall 19 bis 0.05 Uhr.

Man könne von Seiten der Polizei nur an die Autobesitzer appellieren, sagt Polizeipressesprecher Dietmar Boronowski: „Autobesitzer sollten niemals Wertgegenstände im Auto liegen lassen. Weder sichtbar noch im Handschuhfach oder Kofferraum.“ Der Anreiz für den oder die Täter seien ausschließlich die sichtbaren Wertgegenstände, nicht das Auto an sich. Denn aufgebrochen wurden seit Beginn der Serie alle Fahrzeugtypen – vom alten Opel Corsa bis zum modernen Geländewagen.

Die Polizei sei bei ihrer Arbeit auf Zeugen angewiesen, sagt Boronowski. „Wer verdächtige Personen mit Taschenlampe beobachtet oder merkwürdige Geräusche hört, der kann sofort die 110 anrufen. Wir gehen der Sache nach.“

Das Landeskriminalamt hat Präventionstipps für Bürger zum Thema „Diebstahl rund ums Kfz“ zusammengestellt. Die für die Halveraner Aufbruch-Serie relevantesten Tipps im Überblick und Wortlaut:

- Stellen Sie Ihr Fahrzeug möglichst in eine verschließbare Garage, auf einem bewachten Parkplatz oder zumindest an einem gut beleuchteten Platz ab.

- Lassen Sie keine Wertsachen (zum Beispiel Handtasche, Kameras, Handy) und kein Bargeld im Auto liegen, auch nicht im Kofferraum! Denn: Selbst ein Verstecken ist sinnlos. Erfahrende Diebe kennen jedes Versteck. Signalisieren Sie durch ein offenes Handschuhfach: Hier ist nichts zu holen!

- Nehmen Sie auch Ausweise, Fahrzeugpapiere, Schriftstücke mit der Wohnungsanschrift und besonders Hausschlüssel immer mit aus dem Fahrzeug.

- Verstecken Sie niemals Ersatzschlüssel im oder am Auto.

- Lassen Sie ein mobiles Navigationsgerät nicht im Fahrzeug zurück. Nehmen Sie auch seine Halterung ab und entfernen ihre Spuren innen an der Frontscheibe mit einem Reinigungstuch. Sonst erkennen Auto-Einbrecher an den Abdrücken, dass in diesem Fahrzeug ein Navigationsgerät genutzt wird.

- Eine elektronische Sicherung in Form einer geprüften Alarmanlage mit Innenraumüberwachung und Neigungsalarm (Abschleppschutz) meldet den Aufbruch. Alarmsysteme sollten nicht über das Türschloss sondern über eine getrennte Bedienungseinrichtung geschaltet werden, da dies den Tätern das Deaktivieren der Alarmanlage erschwert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare