Auch der Nikolaus beweist sich als Pferdefreund

Weihnachtlich geschmückt war nicht nur die Reithalle an der Karlshöhe: Auch die Vierbeiner erhielten eine besondere „Dekoration“. ▪ Weber

HALVER ▪ Reiten, plaudern, schlemmen: Für Samstag hatte der Reit- und Fahrverein Halver zum Tag der offenen Stalltür eingeladen – und diesen gleichzeitig mit der Nikolausfeier verbunden. Dementsprechend war an der Karlshöhe einiges los.

Reitlehrerin Kathrin Kraning war es, die das üppige Programm zusammengestellt hatte. Und das konnte sich sehen lassen: Die Gäste erlebten nicht nur, was die Profis auf ihren Pferden alles können, sondern konnten auch selbst im Sattel sitzen. Besinnliche Geschichten und Gedichte schafften zudem eine weihnachtliche Atmosphäre. Klar, dass auch diverse deftige und süße Köstlichkeiten zum Schlemmen bereit standen. Zu kaufen gab’s Dekoratives und Nützliches – denn ein kleiner Basar rundete das Programm ab. Und auch der Nikolaus kam abends noch vorbei und brachte den Kleinen gut gefüllte Schoko-Tüten. Wer Glück hatte, der konnte bei der Tombola so manchen Preis gewinnen.

Vereinsvorsitzender Wolfgang Löhn freute sich über die vielen Besucher und das rundum gelungene Programm: „Ich denke, dass da für jeden etwas dabei ist.“ Und tatsächlich: Überall wuselten die Kinder herum, saßen die Erwachsenen gemütlich beisammen oder bestaunten die Künste der Reiterinnen, die ihr Können unter Beweis stellten. ▪ Lisa Weber

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare