Ein Arbeiter bei Brand in Halver leicht verletzt

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war an der Elberfelder Straße im Einsatz. ▪ Meyrich

HALVER ▪ Bei einem Brand in der Halveraner Firma „Seissenschmidt Heat Treatment“ (ehemals Reitz) ist heute am frühen Morgen ein Arbeiter leicht verletzt worden. Aus bislang noch nicht geklärter Ursache geriet die Ölkühlung zum Förderturm eines Hochofens gegen 4.10 Uhr in Brand. 

Das Feuer griff auf das Dach über. Nach zirka 25 Minuten hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Es entstand ein hoher Sachschaden, der laut Polizeiangaben noch nicht genau beziffert werden kann.

Bei dem Brand war ein Großaufgebot von Rettungskräften vor Ort, der Löschzug Stadtmitte war ebenso vertreten wie die Löschzüge Buschhausen und Carthausen. Die Drehleiter aus Lüdenscheid wurde ebenfalls angefordert. Auch das DRK und das THW war vor Ort.

Die Rettungskräfte wurden gleich zwei Mal auch über Sirenenalarm an die Elberfelder Straße gerufen. Der Einsatz dauerte rund fünf Stunden. Die Elberfelder Straße musste von beiden Seiten gesperrt werden. Der Kriminaldauerdienst erschien am Brandort und übernahm laut Polizei die weitere Bearbeitung. Wie die Feuerwehr heute Morgen erklärte, könnte ein Platzen des Hydraulikschlauchs Ursache für den Brand sein. ▪ mcf

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare