Maßnahmen auch an Verbindungsstraßen

Straßenbau: Strammes Programm noch in diesem Jahr

+
Die Fahrbahn der Straße Am Nocken wird derzeit erneuert, wodurch es natürlich zu Behinderungen des Straßenverkehrs kommt.

Halver -  „Wir haben in diesem Jahr noch ein strammes Programm“, verweist Christoph Stillger vom Fachbereich Bauen und Wohnen auf die bereits angelaufenen oder noch ausstehenden Sanierungen von Straßen, aber auch Verschiebungen von Arbeiten.

So erhält die Straße Am Nocken derzeit eine neue Fahrbahndecke. Ebenso werden in der Heerstraße die Schachtbauwerke erneuert. Diese Arbeiten werden jetzt durchgeführt, damit sie ab Ende August nicht zu einer weiteren Belastung des Straßenverkehrs in Ehringhausen und Oberbrügge werden. 

Denn wenn der Landesbetrieb Straßen.NRW die Fahrbahn der Landesstraße 892 zwischen der Karlshöhe – dort wird auch die Einmündung zur L 528/Frankfurter Straße verkleinert – und Ehringhausen erneuert, geschieht dies unter einer Vollsperrung, die voraussichtlich drei Monate andauert. Dafür wird eine Umleitung eingerichtet, die eben über die Heerstraße zur B 54 und von dort weiter über die B 229 und Ostendorf nach Halver führt. 

Die Wanderbaustelle der Schachterneuerung – insgesamt sind es 22 Bauwerke – würde den zur Volmestraße (B 54) abfließenden Verkehr zusätzlich behindern.

Arbeiten zwischen Schöneberge und Rotthausen verschoben

Ab Mittwoch, 15. Juli, wird es keine Vollsperrung der Straße zwischen Schöneberge und Rotthausen geben, erklärt Stillger. Die Fahrbahnerneuerung des rund 800 Meter langen Teilstücks werde um acht bis zehn Wochen verschoben, unter anderem auch, da die Arbeiten an der Bundesstraße 229 noch nicht abgeschlossen seien. 

Als Nächstes könnte dann die Deckensanierung und Errichtung eines Gehwegs an der Falkenstraße erfolgen, die Submission werde nun durchgeführt und der Auftrag vergeben. Vergleichbares gelte für die Verbindung zwischen Schleienweg und Südstraße, der Fuß- und Radweg soll ebenfalls bald saniert werden, um dadurch eine schnelle fußläufige Verbindung zum Einkaufszentrum bieten zu können. Die Ausschreibungen seien zwar noch nicht veröffentlicht, erklärt Stillger, dies soll jedoch in Kürze erfolgen. 

Denn auch der Ohler Weg in Oberbrügge (bis zur Stadtgrenze nach Lüdenscheid) und die Ringstraße in Halver sollen noch auf Vordermann gebracht werden.

Auf einen Blick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare