Sanierung in drei Abschnitten

Drei Monate Vollsperrung der K 37 ab Montag

+

Halver - Die Kreisstraße 37 nach Anschlag muss ab Montag, 15. Juli, voll gesperrt werden.

Die Sperrung wird sich auf voraussichtlich drei Monate erstrecken. Grund dafür ist die Sanierung der Trinkwasserleitung im Auftrag der Stadtwerke Halver. 

Eine Umleitung wird ausgeschildert über die Ortslagen Sumpf und Hesseln zur Mühlenstraße. Der einfachere Weg allerdings dürfte der über die L 528 sein. Die bauausführende Firma Dohrmann will versuchen es einzurichten, dass die Anlieger ihre Häuser und Grundstücke durchgängig erreichen können. 

Arbeiten in drei Abschnitten

Gearbeitet wird auf einer Länge von insgesamt 1,6 Kilometern vom Pumpwerk an der Kölner Straße im ersten Abschnitt bis Hulvershorn, im zweiten bis zur Ortslage Sondern und im dritten bis kurz vor der Bebauung in Anschlag. Die Leitungssanierung erfolgt über Kopflöcher und dazwischen in geschlossener Bauweise im sogenannten Berstliner-Verfahren. Dabei wird das Altrohr zerstört, verdrängt und direkt durch das neue ersetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare