13 neue Wohneinheiten

Vollsperrung an der Falkenstraße teilweise nötig - neue Wohneinheiten erschlossen

+
Ungeordnete Parksituation am Falkenweg soll entzerrt werden.

Halver - In voraussichtlich zwei Wochen beginnen die abschließenden Arbeiten am Falkenweg.

Dann dürften die dort 13 neu entstandenen Wohneinheiten vollständig erschlossen sein. Etwa zwei Monate Bauzeit würden durch die Firma Straßen- und Tiefbau aus Kirchhundem für die Maßnahme veranschlagt, hieß es bei der Baubesprechung am vergangenen Dienstag. 

Ziel ist es unter anderem, die ungeordnete Parksituation an der Wohnstraße zu entzerren. Sie ist bedingt dadurch, dass die neuen Anwohner über den hohen Bordstein ihre Stellplätze auf den Grundstücken nicht erreichen können. Neben den Bordsteinabsenkungen und der Neuanlegung der Gehwege soll auch die Fahrbahndecke instandgesetzt werden. 

Zumindest für einen Teil der Arbeiten muss mit einer Vollsperrung gerechnet werden. Umfahren werden kann die Baustelle über den Linger Weg.

Wohnbebauung ist ein Thema in Halver

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare