Entspannung in der Natur dank Spende

+
Ausgerichtet nach Süden mit Blick auf die Mühlsteine. Zu Füßen der Wanderer plätschert der Bach – zur Begeisterung kleiner Kinder.

Halver - Ein Ruheplatz am plätschernden Bach, breit genug für eine Familie, wartet am Schleifkottenteich seit wenigen Monaten auf Spaziergänger.

Über das „wunderschöne Plätzchen“ freut sich regelmäßig Ratsfrau Astrid Becker, über die es auf Umwegen überhaupt erst zu der Sitzgelegenheit kam. Eigentlich hatte sie sich im Rat nach einer Reparatur der Bank zwischen Heesfeld und Husen erkundigt und war damit gleich doppelt auf Resonanz gestoßen. 

Der Halveraner Peter Bell war schnell und hatte für Ersatz gesorgt. Ein zweiter potenzieller Sponsor, der das auch gern übernommen hätte, erkundigte sich darauf bei Astrid Becker, wo denn noch Handlungsbedarf bestehe. Die dachte sofort an den Teich, den die Initiative Heesfelder Mühle hatte herrichten lassen. Und so steht nun die massive Bank zum Nutzen für die Allgemeinheit am Schleifkottenteich – sogar doppelt gestrichen vom anonymen Spender, hergestellt im nahen Sägewerk aus heimischem Holz.

„Das macht schon ein bisschen Gänsehaut“, sagt Astrid Becker mit Blick auf so viel Engagement. Ob noch ein weiterer Bank-Standort in Aussicht steht? „Am Wanderparkplatz Deutsches Eck/Oeckinghausen“, fällt ihr spontan ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare