4000 Euro für Kinderheim in Togo

+
Der 1. Vorsitzende, Colin Nolan, und seine Mitstreiterin Ann-Kathrin Falkenroth freuen sich über die 4000 Euro-Spende des AFG.

Halver - Das Anne Frank-Gymnasium spendet dem „Verein der Freunde Togos“ 4000 Euro. Eine äußerst gute Nachricht für die Verantwortlichen, denn dem Verein fehlen aktuell nur noch 7000 Euro, um ein Kinderheim in der Kleinstadt Gléi in Togo fertigzustellen.

„Das Grundstück ist gekauft und das Fundament des Kinderheims steht schon“, sagt der 1. Vorsitzende, Colin Nolan. Er und seine Mitstreiter haben dank der Spende des Anne Frank-Gymnasiums 35 000 Euro der benötigten 42 000 Euro zusammengetragen. Diese Summe benötigt der 25 Mitglieder fassende Verein, um beispielsweise die Einrichtung und den Begrenzungszaun zu bezahlen.

Heim kurz vor Fertigstellung

Ende 2015 oder Anfang des kommenden Jahres soll das Heim in Gléi, einer Kleinstadt zwei Autostunden nördlich von der Hauptstadt Lomé gelegen, bereit für den Einzug sein. 12 000 Euro hatten die Schüler des Anne Frank-Gymnasiums beim Spendenwandertag Anfang Juni gesammelt. Das Gymnasium um Schulleiter Paul Meurer spendet ein Drittel dieser Summe an seine ehemaligen Abiturienten aus den Jahrgängen 2009 und 2010 – allesamt Gründungsmitglieder des Vereins, der 2013 aus der Taufe gehoben wurde. „Es ist toll zu sehen, dass junge Menschen sich so ein Projekt zutrauen. Das unterstützen wir gerne. Wir sind froh, dass wir helfen können“, sagt Meurer.

Kooperation soll ausgebaut werden

Mit dieser Spende ist die Kooperation zwischen Schule und Verein nicht beendet, vielmehr planen beide Seiten weitere Projekte: Einen Teil der Einnahmen des Adventskonzerts im AFG sollen dem Verein ebenso zugute kommen wie die Schulutensilien, die am Tag der offenen Tür am 19. November übrig bleiben. So könnten Bleistift, Lineal und Co. – versehen mit dem AFG-Logo – künftig einigen Kindern in dem westafrikanischen Land den Schulalltag erleichtern. Wichtige Einnahmen für den jungen Verein, der laut Vorstandsmitglied Ann-Kathrin Falkenroth jeden Monat Spenden in Höhe von 900 Euro erhält und so unter anderem ein Weihnachtsessen finanziert und auch schon ein Klassenzimmer erbaut hat. „Wir wachsen an unseren Herausforderungen“, sagt Falkenroth, die das Kinderheim-Projekt so schnell wie möglich fertigstellen möchte.

Weitere Informationen

Die Möglichkeit zur Spende und Informationen zum „Verein der Freunde Togos“ gibt’s auf www.freundetogos.deund auch auf Facebook.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare