Workshop: Schachfreunde helfen Anfängern auf die Sprünge

+
Mit einem besonderen Schnupperangebot wollen die Halveraner Schachfreunde neue Mitspieler gewinnen.

HALVER - Wie mit Hilfe einer Dame ein König schachmatt gesetzt werden kann oder wie mit einem Bauernspiel eine gute Partie zu machen ist, das wissen all jene, die sich dem „königlichen Spiel" verschrieben haben. Und wer dieses Strategiespiel lernen oder nach langer Pause wieder aktivieren möchte, der hat in Halver seit kurzem die Gelegenheit dazu. Eine einzige Voraussetzung dabei: das Mindestalter 50 Jahre.

Seit August gibt es eine neue Gruppe im Bürgerzentrum „Am Park", die in wechselnder Besetzung spielt. Mitglieder des Schachvereins „Märkischer Springer Halver-Schalksmühle" ab 50 Jahre treffen sich dort jeweils montags um 19 Uhr zum Denken und Spielen.

Um Einsteigern das Erlernen der geistigen Kampfsportart zu erleichtern oder ehemaligen Spielern wieder auf die Sprünge zu helfen, wurde am vergangenen Montag ein Workshop durchgeführt.

Nur Männer fanden sich dazu ein. Eine Art „Alibi-Frau" gibt es jedoch im Verein, wie Workshop-Leiter Gerhard Raatz berichtete. Frauen seien generell schlecht für das Schachspiel zu motivieren. Auch in den Jugendgruppen seien Mädchen in der Minderheit. Den Grund dafür sieht der geübte Schachspieler darin, dass Mädchen in den von Männern dominierten Gruppen oft keine Sozialpartner fänden. Für ungeeigneter hält er sie jedoch nicht.

Ganz im Gegenteil: Das Erlernen des Schachspiels sei relativ einfach, sagt Raatz. „So ähnlich wie Vokabeln lernen." Vorkenntnisse sind nicht erforderlich und bezahlt werden muss dafür auch nichts. Mitbürger in besagtem Alter, die daran Interesse haben, finden am kommenden Montag wieder Gelegenheit, in die Strategie dieses Spiel hineinzuschnuppern. Dann ist wieder ein Schachworkshop angesagt. Beginn ist um 19 Uhr.

Wer dazu noch Fragen hat, darf sich auch gerne an die Leiterin des Bürgerzentrums Sandra Kutzehr (ehemals Beuter) wenden: telefonisch unter 0 23 53 / 61 29 07 oder per E-Mail an die Adresse s.kutzehr@halver.de. - iwo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare