Große Hügel im Wald

Ameisen in Not: Baumsterben beeinflusst ihr Leben

Ameisen Waldameisen Halver
+
Waldameisen leben im Kreis.

In einem Abschnitt des Waldes im MK leben viele Ameisen. Doch auch für diese kleinen Tiere hat der Wandel des Walds folgen. Die Ameisen sind in Not.

Halver - Noch geht es ihnen sehr gut, den in imposanten Hügeln lebenden Waldameisen in Halvers südlichem Waldgebiet. So sieht es zumindest derzeit aus. Sie gelten als wichtiger Teil des Ökosystems, unter anderem auch deshalb, weil auf ihrem Speisezettel der Borkenkäfer stehen soll.

Darauf macht Dr. Klaus Anderseck aufmerksam, der bei Spaziergängen mit seiner Frau in Halver-Giersiepen in der Nähe der Schanzmanns-Mühle auf diesen Ameisenhügel im Wald traf.

Fichtensterben hat Auswirkungen

Entweder wütet der für die Ameisen unerreichbar hoch in den Fichten, oder es gibt so viele, dass selbst große Ameisenvölker sie nicht schaffen, oder die Theorie stimmt nicht“, so Anderseck. Die Bäume im Umfeld der Hügel sind jedenfalls dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen und schon fast tot.

Zwar haben sie als letzten Gruß noch reichlich Nadeln auf die Hügel regnen lassen, aber spätestens, wenn der Bestand gefällt werden muss, schwindet den Ameisen die Lebensgrundlage. Vielleicht schaffen sie ein Auswandern in noch gesunde Bestände der Umgebung. Vielleicht ist aber auch ihre Umsiedlung schon längst in der Planung der Forstbetreuer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare