1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Los geht‘s: Neuer Spielplatz in Halver eröffnet

Erstellt:

Von: Florian Hesse

Kommentare

Am Schmittenkamp in Oberbrügge ist der Spielpaltz mit der vielleicht schönsten Aussicht Südwestfalens entstanden.
Am Schmittenkamp in Oberbrügge ist der Spielplatz mit der vielleicht schönsten Aussicht Südwestfalens entstanden. © Florian Hesse

Vom „Spielplatz mit der schönsten Aussicht in ganz Südwestfalen“ sprach Bürgermeister Michael Brosch bei der Eröffnung am Donnerstag. Und falsch ist die Aussage mit Sicherheit nicht.

Halver-Oberbrügge - Vom Spielplatz im Neubaugebiet Schmittenkamp in Oberbrügge blickt man über viele Kilometer übers Volmetal in Richtung Ebbegebirge und zu den Höhen bei Sticht.

Etwa 50 Einfamilienhäuser sind in den vergangenen beiden Jahren am Schmittenkamp entstanden, die überwiegend jungen Familien Platz bieten. Die mehrgeschossige Bebauung im unteren Teil mit Mietwohnungen steht noch an. Damit ist längst klar, dass das junge Baugebiet auch Freiraum für Kinder bieten muss. Und das ist erkennbar gelungen. Das zeigte sich sofort nach der Eröffnung, als die Familien aus der Nachbarschaft den Platz eroberten.

Die Eröffnung am Donnerstag erfolgte noch weitgehend kinderfrei. Gekommen waren dazu die Mitglieder des Ausschusses für öffentliche Einrichtungen, Mitarbeiter der Verwaltung aus dem Fachbereich Bauen und Wohnen, Martin Reil vom Planungsbüro Finger und Johannes Struwe als Bauleiter des GaLa-Betriebs GreenTeam.

Vor dem zentralen Spielplatz Halvers am Rathaus braucht sich die Oberbrügger Anlage nicht zu verstecken. Im Hang terrassenartig angelegt, erstreckt sich der Platz über insgesamt fast 2000 Quadratmeter. Die Eckdaten können sich sehen lassen:

Zum Spielen gibt’s jetzt eine große Röhrenrutsche, eine Seilbahn, Balancier- und Klettermöglichkeiten, Trampolin und ein Pfahlhaus. Für Eltern und Großeltern ist Platz auf insgesamt sechs Bänken und einem – siehe oben – eben wundervollen Ausblick.

Auch interessant

Kommentare