Neue, alte Zusammenarbeit

Alte Kooperation wieder aufleben lassen in Oberbrügge

+

Oberbrügge - Eine alte Zusammenarbeit wird im neuen Jahr 2020 wieder aufleben. In Oberbrügge tun sich zwei Institutionen wieder zusammen. 

Die Sentiris gGmbH, Kita-Träger in Oberbrügge, und die Katholische Öffentliche Bücherei der Kirchengemeinde Christus König wollen eine alte Zusammenarbeit neu beleben. 

Ab 2020 soll das, was zuvor Georgs Büchercafé beziehungsweise Büchercafé Oberbrügge hieß, wieder im Bürgerhaus in Oberbrügge stattfinden. Zuvor waren die Mitarbeiterinnen der Bücherei in den katholischen Kindergarten St. Georg gekommen. Künftig findet die mobile Ausleihe einmal im Monat im Bürgerhaus statt, so der Plan. 

Mehr als 100 Teilnehmer

In der Regel soll sie am letzten Freitag eines Monats stattfinden, wenn Sentiris zum Mittagstisch bittet, der sich mit mehr als 100 Teilnehmern aus dem Ortsteil gut etabliert hat.Die Ausleihe beginnt um 12 Uhr, und Annemie Nösel (vorne rechts), die die Leitung der Bücherei übernommen hat, wird bereits ab 10 Uhr vor Ort sein und eine Auswahl von Büchern präsentieren. „Bücher für Groß und Klein“ sollen es werden, kündigt sie an. Und „die Kombination von Essen und Bildung“ findet Sentiris-Geschäftsführer Kristian Hamm „einfach perfekt“. 

Dazu gehören auch die Mitarbeiterinnen der Bücherei Annette Burscheid, Ingrid Stubbe und Maria Kraus (von links, hinten). Auch der Eine-Welt-Arbeitskreis stößt in Oberbrügge dazu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare