Alle Infos zur Halveraner Kirmes auf einen Blick

375. Kirmes in Halver - das erwartet die Besucher

+
Zum 375. Mal findet die Halveraner Kirmes statt.

Halver - In diesem Jahr feiert die Halveraner Kirmes ein kleines Jubiläum: Zum 375. Mal verwandelt sich die Innenstadt in einen Rummel. Vier Tage lang stehen mehr als 120 Geschäfte und Buden parat. „Wir haben im Prinzip jeden Meter verplant“, sagt Lutz Eicker vom Fachbereich Bürgerdienste.

Mehr Feuerwerk und ein 55 Meter hohes Kettenkarussell sind die Attraktionen, die in diesem Jahr besonders hervorstechen. Aber die Halveraner Kirmes bleibt im Ganzen immer etwas Besonderes, wie auch Schaustellerfamilien sagen, die schon mehre Jahrzehnte nach Halver kommen. 

Vom 21. bis zum 24. Juni findet die Kirmes an Bahnhofstraße, Jugendheimplatz, Frankfurter Straße, Kulturbahnhof und Fachmarktzentrum statt. 

20 Schausteller 

Auch auf der 375. Halveraner Kirmes wird es eine gute Mischung an Schaustellern geben. Traditionsgeschäfte sowie moderne Neuheiten, die weit in die Höhe ragen, sind dabei. Höhepunkt und Stolz der Organisatoren ist der Sky Dance, ein 55 Meter hohes Kettenkarussell einer Schaustellerfamilie aus Hamburg. The Beast ist die Bezeichnung für eine Schaukelanlage, die die Insassen kopfüber Halver erblicken lässt. 

Fight heißt die Turbine, die ihre Fahrgäste in die Höhe schleudert. Wer statt auf Höhe eher auf Geschwindigkeit steht, ist im Bob Express, Break Dance oder Love Express gut aufgehoben. Für die Kleinen gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Einen Mini-Autoscooter, den Orient Zauber, den verrückten fliegenden Bus und das Circus Circus – mit verschiedenen Autos, die im Kreis fahren. 

Das Riesenrad gehört inzwischen zur Kirmes-Skyline dazu.

Oder ganz klassisch: Kettenkarussell, Ponyreiten, Entenangeln oder Dosenwerfen. Auch wieder mit dabei ist das Nostalgie-Riesenrad, das am Fachmarktzentrum sowohl Kinder als auch Erwachsene anlockt – für Halveraner insgeheim der Höhepunkt, der bereits zur klassischen Skyline der Kirmes gehört. 

Kirmestaler

Sie sind neu: Die Kirmestaler wurden anlässlich der Jubiläumskirmes in begrenzter Stückzahl angefertigt. Ein Taler hat einen Wert von einem Euro und kann auf der Kirmes wie Bargeld genutzt werden. Die limitierte Anzahl ist bereits vergriffen. 

Händler 

Wer vom Rummel etwas Abstand nehmen möchte, ist eingeladen durch die Händlermeile zu bummeln. Von Frankfurter Straße Richtung Rundes Eck werden verschiedene Händler ihre Waren anbieten. Kleidung, Accessoires, Lederwaren, Handyzubehör, Duftsteine und Kinderspielzeug wird es an marktähnlichen Ständen geben. 

Essensstände 

„Wir haben für alle Geschmäcker, für Groß und Klein, etwas dabei“, sagt Lutz Eicker. Deftiges wie Pommes, Würstchen, Spiralkartoffeln und Flammlachs werden kommendes Wochenende durch einen neuen Flammkuchen-Stand ergänzt. Sie reihen sich in die internationalen Spezialitäten wie Gyros, Langos, Cevapcici und Fladenbrote ein. Was auf einer 

Kirmes nicht fehlen darf, sind die Süßigkeiten. Von gebrannten Mandeln, Lebkuchenherzen, Zuckerwatte, Paradiesäpfeln, über Popcorn, Crêpes und Eiscreme ist für jedes Schleckermaul etwas dabei. Ganz neu diesmal sind Bubble-Waffeln. 

Ablauf 

Täglich um 14 Uhr öffnet die Kirmes. Bis 1 Uhr nachts können die Fahrgeschäfte besucht, bis 3 Uhr nachts gegessen und getrunken werden. Am Freitag, 21. Juni, geht’s um 14 Uhr los. Die offizielle Eröffnung der 375. Halveraner Kirmes beginnt um 18 Uhr. Bürgermeister Michael Brosch wird mit einer Ansprache und dem Fassanstich am Kulturbahnhof das lange Kirmeswochenende einläuten. 

374. Halveraner Kirmes

Musikalisch geht es dann in den Sonnenuntergang. Das Feuerwerk wird bei Einbruch der Dunkelheit, gegen 23 Uhr, stattfinden. Samstag erwartet die Besucher der Kirmestrubel ohne besondere Aktionen. Am Sonntagmorgen geht es um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Autoscooter von Frank Schmidt weiter. Darauf folgt gegen 11 Uhr das Konzert der Cover-Band „Opa-kommt“. Den ganzen Sonntag über ist zudem an vielen Getränkeständen 1-Euro-Tag.

Montag ist Familientag. Die meisten Stände, wie Lutz Eicker sagt, machen mit und bieten ihre Fahrten und Waren günstiger an. Zum Abschluss der 375. Halveraner Kirmes wird es zum Einbruch der Dunkelheit ein weiteres Feuerwerk geben. Bis 3 Uhr sind die Getränkestände auch in der letzten Nacht geöffnet. 

Konzert 

Zum ersten Mal wird es im Rahmen der Halveraner Kirmes auch ein Live-Konzert geben. Um 11 Uhr am Sonntag tritt die Cover-Band „Opa-kommt“ auf dem Autoscooter auf. Das sei Musik „für alle“, so Lutz Eicker. Das Konzert soll das 375. Kirmesjubiläum sowie das 50-jährige Stadtjubiläum miteinander verbinden und feiern. 

Feuerwerk

Am Freitag, 21. Juni, wird im Rahmen der Eröffnung um 18 Uhr das erste Feuerwerk das lange Kirmeswochenende einläuten. Das zweite wird es anlässlich des Jubiläums am Montag zum Einbruch der Dunkelheit geben. 

Gottesdienst 

Autoscooter statt Kirche, heißt es am Sonntag um 10 Uhr. Ein ökumenischer Familiengottesdienst findet auf dem Fahrgeschäft statt. 

Sperrungen 

Die Parkplätze am Jugendheimplatz und am Fachmarktzentrum werden bereits am Montag, 17. Juni, gegen Abend gesperrt. Am Mittwoch wird zudem der ZOB gegen Mittag abgesperrt. Frankfurter- und Bahnhofstraße sind am Mittwoch ab 19 Uhr nur noch für Anlieger frei sein, wie Lutz Eicker mitteilt. 

Auch das Sicherheitskonzept der Kirmes steht. Es wird sowohl mit Containersperren, als auch mit mobilen Sperrungen an den Zufahrten gearbeitet. Offiziell dauert die Sperrung bis Dienstag um 18 Uhr. Nach der Reinigung durch den STL wird die Stadt wieder freigegeben. 

Parken 

Geparkt werden kann während der Kirmes am Berliner Platz, am Hohenzollernpark, am Rathaus, an der Ganztagsschule, der Realschule sowie an der Regenbogenschule (Auf dem Dorfe). Zudem können Besucher in den markierten Bereichen an den umliegenden Straßen ihr Auto abstellen. 

Toiletten 

Aufgestellt werden zwei Toilettenwagen: Sowohl am Alten Markt, als auch an der Frankfurter Straße, Ecke Schulstraße, sind sie zu finden. Zudem stehen die Toiletten im Kulturbahnhof und in einigen Gaststätten in der Innenstadt auf Anfrage für die Besucher der Kirmes zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare