Aldi-Filiale an der Hagener Straße in Halver schließt Ende Februar

+
Am 28. Februar ist Schluss im Aldi an der Hagener Straße. Nächste Standorte sind Breckerfeld und Schalksmühle.

Halver - Zum Ende dieses Monats schließt die Aldi-Filiale an der Hagener Straße (Schwarzenbach). Absehbar war der Schlussstrich, allerdings nicht derart früh.

Bei Kunden war es am Montag naturgemäß das Gesprächsthema Nummer eins beim Einkauf. Im Laufe des Tages waren auch zwei Plakate in die Türen geklebt worden, auf denen sich Aldi bei seinen treuen Kunden bedankt und die Schließung für den 28. Februar ankündigt.

Fast so überraschend wie für die Kunden kam die Information auch für die Mitarbeiter. Nur rund eine Woche zuvor hatten sie nach AA-Informationen vom Ende ihrer Filiale erfahren. Sie werden nun auf weitere Niederlassungen verteilt. In der jetzigen Besetzung wird das Team kaum wieder zusammenkommen. Zumindest auf nicht zu lange Fahrzeiten hoffen die Beschäftigten nun.

Eine dauerhafte Perspektive hatte der Markt an der Hagener Straße allerdings ohnehin nicht. Ende August soll das Fachmarktzentrum auf dem früheren Bahngelände fertiggestellt sein. 1520 Quadratmeter Fläche will Aldi dann dort in einem modernen Gebäude beziehen. Dass der alte Markt entfällt, war insofern kein Geheimnis.

Doch die Folgen am Altstandort dürften beträchtlich sein. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der Dursty-Getränkemarkt, der von der Laufkundschaft des Discounters profitiert haben dürfte – während ein weiterer Dursty-Markt an der Schützenstraße gerade erweitert und aufgefrischt wurde.

Der Lidl-Markt auf der anderen Seite der Hagener Straße dürfte leiden, wenn die Kundenfrequenz in diesem Geschäftszentrum zurückgeht. Und auch Lidl bemüht sich darum, in die Innenstadt zurückzukehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare