Augen auf und Tasche zu

+

Halver - Im Supermarkt die Handtasche im Einkaufswagen abgestellt, mit dem Rücken zum Wagen die Gemüse-Auslage inspiziert – und schwupp, ist die Handtasche in den Händen eines Diebes, der den Markt unbemerkt schon wieder verlässt.

Dieses Szenario ist Polizei-Hauptkommissar Detlef Smidaj von der Wache in Halver bestens bekannt. Im Laufe dieser Woche möchte der erfahrene Polizist die Bürger in Halver dafür sensibilisieren, auf die eigenen Wertgegenstände in der Öffentlichkeit besser Acht zu geben. Denn so haben Kriminelle erst gar keine Chance, aktiv zu werden. 

Am Mittwochmorgen suchte Smidaj vor dem Rewe-Markt das Gespräch mit Personen, die das Geschäft gerade verlassen oder betreten wollten. Er klärte darüber auf, dass man Taschen stets im Blickfeld, verschlossen und nah am Körper tragen sollte. 

Des Weiteren ermunterte er die Bürger, Mitmenschen auf fahrlässiges Verhalten aufmerksam zu machen: „Wenn mir auffällt, dass da ein Kunde seine Tasche unbeaufsichtigt im Einkaufswagen stehen lässt, dann sollte ich ihn oder sie ruhig darauf hinweisen.“ 

Auffällig unauffälliges Verhalten von Personen, die scheinbar ziellos und gemächlich durch den Markt oder die Fußgängerzone schlendern, sei ebenfalls verdächtig und Grund genug, diese nicht aus den Augen zu lassen. „Anderes Beispiel: Jemand kommt vom Einkaufen, öffnet das Auto, legt das Portemonnaie auf den Beifahrersitz und erst danach werden die Waren in den Kofferraum eingeladen – ohne jegliche Sichtkontrolle des Wertgegenstands“, erläutert Smidaj ein weiteres fahrlässiges Verhalten, das den Einkäufer schnell zum Bestohlenen machen kann. 

Heute berät der Kommissar die Halveraner auf dem Wochenmarkt auf der Frankfurter Straße. Die persönlichen Beratungen finden im Rahmen der landesweiten Aktionswoche der Polizei mit dem Motto „Augen auf und Tasche zu“ statt. Flyer und eine Info-Broschüre zum Thema gibt es für alle Interessierten auch bei der Polizeiwache Halver an der Frankfurter Straße.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare