Aktionstag zur Verkehrssicherheit für Grundschüler

+
Gar nicht so einfach, diese „Acht“ aus eng beiander liegenden Steinen mit dem Fahrrad zu meistern – dennoch sammelten die Grundschüler spielerisch Erfahrungen im Bereich Verkehrssicherheit.

Oberbrügge -  Besser hätten die Voraussetzungen beim Aktionstag zur Verkehrssicherheit an der Grundschule Oberbrügge nicht sein können: Am Freitagnachmittag war die Schule Anziehungspunkt für Schüler, ihre jüngeren und älteren Geschwister sowie für Eltern und Großeltern.

Das Thema Sicherheit im Straßenverkehr wird zwar im Unterricht immer wieder angesprochen, doch an diesem speziellen Nachmittag, als es rund um Fahrrad, Kettcar und gut sichtbare Kleidung ging, hatten die Jungen und Mädchen nicht nur viel Spaß, sondern sie konnten spielerisch Erfahrungen sammeln – besonders beim Fahrradparcours, den Klaus Erbstößer, Vorsitzender des ADAC Schalksmühle, mit einigen Helfern aufgebaut hatte.

Am Start galt es zunächst auf einem schmalen Brett die Spur zu halten, ein paar Meter weiter wurde das einhändige Fahren geübt, bevor die kleinen rotweißen Klötzchen, die zu einer Acht gelegt waren, durchfahren wurden. Alle Fahrerinnen und Fahrer meisterten die Aufgabe ebenso mit Bravour wie das Umkurven der Pylonen.

Einmal am Steuer eines Polizeiwagens sitzen oder wenigstens auf dem Beifahrersitz. Diesen Wunsch erfüllten sich zeitweise zehn Kinder gleichzeitig. Und durch schmale Tunnel aus Turngeräten steuerten die Teilnehmer beim Kettcarparcours in der Turnhalle, während ein paar Meter weiter „Eierlaufen“ geübt wurde – ebenfalls mit einem Kettcar.

In der „Dunkelkammer“ fanden die Kinder heraus, mit welcher Kleidung Fußgänger bei Dunkelheit am besten gesehen werden. An der Fahrradbörse wechselten gebrauchte Räder die Besitzer, die auf dem Schulhof getestet wurden. Eltern und Großeltern saßen derweil in der Cafeteria im Bürgerhaus. Zudem gab es eine Verlosung, bei  der  Fahrradhelme  und -schlösser sowie Straßenmalkreide als Preise zu gewinnen waren. Die wurde nach Ende der Veranstaltung zuhause von vielen direkt benutzt.

Ursula Dettlaff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare