Junger Ochse soll bleiben

Günter ist halb gerettet - der junge Ochse soll nicht zum Schlachter

+
Einer wie keiner ist Ochse Günter für Teresa Schabo. Eine Aktion soll ihn vorm Schlachter retten.

Halver - Sechs Wochen ist es her, dass Teresa Schabo die Aktion „Retter Günter“ ins Leben rief.

Der junge Ochse, der an der Heesfelder Mühle geboren und mit der Flasche aufgezogen wurde, soll sein Leben auf den Wiesen rund um die Heesfelder Mühle verbringen dürfen. Niemals zum Schlachter ist das Ziel der 32-jährigen Halveranerin. Unter dem Hashtag „Ich bin doch keine Salami“ sammelt Teresa Schabo seit sechs Wochen Geld für Günter. 

Für sie ist der Ochse etwas Besonderes. Er sei zahm, menschenbezogen und vor allem ein Kämpfer, wie er als Kalb bewies. Seine Mutter Liebes Gretchen wurde nur mit vielen Bemühungen trächtig. Das soll alles nicht umsonst gewesen sein. Und dieser Meinung sind auch viele andere: 1200 Euro sind bereits im Spendentopf. 

Die Spender kommen nicht nur aus Halver, sondern auch aus dem Umkreis. Das liegt daran, dass Robin Brunsmeier alias Binyo auf seinen Konzerten von Günter erzählt. Bei einer Überweisung stand als Bemerkung „Liebe Grüße aus Mainz“. Höhere Summen kommen meist anonym auf das Spendenkonto. Wer sich dahinter verbirgt, bleibt ein Geheimnis.

2500 Euro sind der Schlachtpreis

Teresa Schabo freut sich über jeden Euro, sagt sie. 3000 Euro müssen insgesamt zusammenkommen. 2500 Euro sind für den Besitzer und Biobauern Henning Wolf bestimmt. Das wäre der Schlachtpreis. Ein Jahr hat Teresa Schabo dafür noch, denn Günter ist noch nicht schlachtreif. Beim Biobauern dürfen die Tiere erst zwei Jahre auf den Wiesen stehen. 500 Euro wurden zusätzlich kalkuliert, um Günter über den Winter mit ausreichend Futter zu versorgen. 

Momentan genieße der Ochse den Sommer an der Heesfelder Mühle. Er ist auf die Wiese direkt an der Mühle umgezogen und hatte am Samstag seinen ersten öffentlichen Auftritt beim Kuh-Yoga. „Er war so tiefenentspannt“, sagt Teresa Schabo. Er war neugierig und habe immer wieder die Sportler beschnuppert. Für sie gehört Günter zur Mühle dazu und darf auch nie wieder weg.

Hier kann gespendet werden

Wer helfen will, kann im Internet unter www.paypal.me/soundbaeckerei oder per Bank-Überweisung an Sound Bäckerei gGmbH, IBAN DE39 4476 1534 0250 6347 00, mit dem Verwendungszweck „Günter“ spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare