Adventmarkt – Schneefall inklusive

„Weiße Pracht“ am Alten Markt. ▪ F. Zacharias

HALVER ▪ Einem großen Weihnachtsmarkt können die Veranstalter des Adventmarktes mit ihren fünf Buden keine Konkurrenz machen – doch das wollen sie auch nicht. Den Mitgliedern des Vereins „Naturbühne Alter Markt“ geht es vor allem darum, im Herzen Halvers weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen.

Und dafür werkelten die Helfer am Freitag bis zur letzten Minute, um den Besuchern pünktlich zum Marktstart um 16 Uhr Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln & Co. anbieten zu können. Für das passende Ambiente, sprich: Wetter, hatte zuvor Martin Rust gesorgt. Noch wenige Tage zuvor hatte der Vorsitzende des Naturbühne-Vereins versprochen, dass es auf dem Alten Markt pünktlich schneien würde – und er hielt sein Versprechen. Dicke Flocken rieselten auf den Alten Markt, der nach und nach von einer weißen Decke überzogen war. Bei der Geruchsprobe war freilich schnell klar, dass es sich hier mitnichten um Kunstschnee, sondern um Schaum handelt. Der Atmosphäre tat das keinen Abbruch.

Und auch am Samstag und Sonntag soll der Adventmarkt mit „weißer Pracht“ gesegnet sein: Der vorweihnachtliche Budenzauber beginnt jeweils um 16 Uhr auf dem Alten Markt. ▪ Frank Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare