Weihnachtsbaumverkauf für Skifreizeit in St. Martin

+
Die Achtklässler machten (fast) alles alleine – nur den Lieferservice übernahmen die Eltern. ▪

HALVER ▪ Es sind nur noch ein paar Wochen, bis die achte Jahrgangsstufe des Anne-Frank-Gymnasiums zur Skifreizeit aufbricht. Um die Reisekasse zu füllen, veranstalteten die Klassen 8a und 8b am Samstag in der Autowerkstatt von Frank Turck den alljährlichen Weihnachtsbaumverkauf.

Insgesamt 120 Tannen wollten die Schüler „unter die Leute“ bringen. Bereits nach zwei Stunden waren zwei Drittel bereits verkauft. Dabei machten die Schüler fast alles selbst: vom Einpacken bis zum Verladen der Bäume. Einzig den Lieferservice übernahmen die Eltern. Nebenher wurde die Reisekasse mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen aufgestockt. ▪ wes

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare