Abiturienten des AFG feiern: „Circus Abi Galli“

Bestens gelaunt bewegte sich der „Circus Abi Galli“ über die Frankfurter Straße.

Halver - „Circus Abi Galli - verhaftet wegen sexy“ war auf der einen Seite des schwarzen T-Shirts zu lesen. Auf der anderen standen die 113 Namen der AFG-Schüler, die jetzt das Anne-Frank-Gymnasium mit dem Abitur in der Tasche verlassen. Und das wurde am Mittwoch in ausgelassener Stimmung gefeiert.

Zuerst in der Turnhalle der Ganztagsschule, weil die Abiturienten ihre Schule natürlich verbarrikadiert hatten. In der Sporthalle mussten dann die Lehrer „ein letztes Mal“ gegen die Schüler antreten, allerdings im Hotdog-Wettessen, im Liegestützen-Wettbewerb und bei anderen (Ball-) Spielen.

„Das hat sich bewährt“, freute sich auch Schulleiter Paul Meurer über die gute Stimmung, die dann auch auf dem Schulhof herrschte. Dort sammelten sich die AFG-Abgänger für ihren traditionellen Umzug durch die Innenstadt zum Rathaus - mit den besagten T-Shirts ausgestattet und mit Trillerpfeifen und Wasserpistolen bewaffnet.

Abi-Sturm

Mit den Pfeifen und der Musik vom vorausfahrenden Lastwagen machten die Abiturienten alle auf ihr freudiges Ereignis aufmerksam. „Ihr seid etwas Besonderes“, gratulierte Bürgermeister Dr. Bernd Eicker und erinnerte daran, dass sie die Abiturienten im 50. Jahr des Bestehens der Schule sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare