500 Tests vorrätig

Ab Mittwoch Corona-Testcenter in Halver

Für den Coronatest wird eine Speichelprobe entnommen
+
Ab Mittwoch, 23. Dezember, wird in Halver getestet.

Ab Mittwoch, 23. Dezember, gibt es ein Corona-Testcenter in Halver. Nach Anmeldung kann sich jeder testen lassen.

Halver – „Wir haben kurzfristig Coronatests bekommen“, sagt Florian Stein vom Stein & Partner Pflegedienst in Halver. Und somit steht dem Corona-Testcenter, das ab diesem Mittwoch in Halver für alle Bürger geöffnet hat, nichts mehr im Wege.

500 Coronatests hat der Pflegedienst auf Lager. Mit dem Gesundheitsamt des Märkischen Kreises ist alles abgesprochen, mit dem Ordnungsamt der Stadt Halver alles abgestimmt. Das Okay zum Testzentrum gab es Dienstagmittag.

Noch am selben Tag waren die Leitungen für Anmeldungen offen. Unter Tel. 01 72/8 70 24 49 und per E-Mail an florian.stein@sup-pflegedient.net können sich die Menschen melden. Nach der Terminvergabe wird im zweiten Büro des Pflegedienstes an der Von-Vincke-Straße 16 in Halver getestet. Es handelt sich um sogenannte SARS-CoV-2 Rapid-Antigen-Tests, die nach dem Nasenabstrich innerhalb von 15 Minuten ein Ergebnis anzeigen. Das bekommen die Getesteten so schnell wie möglich übermittelt.

Ziel ist „ein sicheres Weihnachten“

Das Team des Halveraner Pflegedienstes möchte so unter anderem „für ein sicheres Weihnachten“ sorgen. Außerdem sei das DRK, das ebenfalls ein Testcenter eingerichtet hat, überlaufen, sagt Florian Stein. „Viele können sich nicht testen lassen“ – zumindest nicht zeitnah. Dem wollte Stein Abhilfe schaffen. Um 8.30 Uhr wird mit den Testungen an der Von-Vincke-Straße begonnen – nach Voranmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare