55 von 64 Anträgen auf Landeshilfe in Halver genehmigt

150000 Euro an Fluthilfen bewilligt

Aufräumarbeiten in der Siedlung Loewen.
+
Aufräumarbeiten in der Siedlung Loewen.

Die Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen wird stark nachgefragt, die Anträge zügig bearbeitet. Mit Stand von Donnerstag seien inzwischen 64 Anträge eingegangen. 55 davon seien direkt bewilligt worden und fünf noch in Prüfung, teilt Thomas Gehring, Fachbereichsleiter Bürgerdienste im Halveraner Rathaus, mit.

49 der Anträge seien von Bürgerinnen und Bürgern und somit privaten Haushalten gestellt worden, 15 von gewerblichen Betrieben beziehungsweise aus der Landwirtschaft. Seit Beginn der Unterstützung des Landes seien 148 500 Euro in Halver ausgezahlt worden.

Hilfe auch beim DRK

Schnelle Hilfe gibt’s auch beim Deutschen Roten Kreuz. Auf dem Spendenkonto sind fast 20 000 Euro eingegangen. Das DRK bittet, dass sich im ersten Schritt insbesondere „Härtefälle“, bei denen die Soforthilfen des Landes den notwendigsten Bedarf nur unvollständig decken, dort melden, und zwar bei Werner Neuhoff, Tel. 01 63/3 97 83 61.

Insgesamt stehen zurzeit 200 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Landeskabinett eine Woche nach dem Unglück beschlossen hat. Falls dies nicht ausreichen sollte, gibt es landesseitig die Aussage, noch nachzubessern.

Dabei gilt folgende Regelung: Finanzielle Hilfe erhält, wer einen Schaden von mindestens 5000 Euro erlitten hat. Zusätzlich zu einem Sockelbetrag von 1500 Euro pro Haushalt stehen für jede weitere Person aus dem Haushalt 500 Euro bereit. Insgesamt werden an einen Haushalt maximal 3500 Euro ausgezahlt.

Drei Zielgruppen hat das Land im Blick: Neben privaten Haushalten sind es Gewerbebetriebe und Selbstständige sowie land- und forstwirtschaftliche Betrieb. Antragsformulare finden sich auf der Homepage der Stadt Halver (www.halver.de).

Verfahren

Anträge können eingereicht werden per E-Mail an post@halver.de beziehungsweise persönlich direkt bei der Stadt Halver. Ansprechpartnerin ist Melissa Klinker in Zimmer 19 im Rathaus an der Thomasstraße in 58553 Halver.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare