Breitbandausbau in vollem Gange

Schnelles Internet für alle bis Ende 2025

+
Auch die letzten Haushalte und und Unternehmen in Halver bekommen schnelles Internet.

Halver - Bis Ende 2025 sollen die letzten Haushalte und die letzten Unternehmen in Halver mit schnellem Internet versorgt sein.

Wie der Stand der Versorgung ist, wie der dann sein soll, darüber informierte Sergej Rudsinski, Koordinator des Riesenprojekts beim Märkischen Kreis, die Mitglieder des Ausschusses für Planung und Umwelt in der vergangenen Woche. 4289 Adressen sind in Halver bekannt, die es zu versorgen gilt. 

70 Prozent davon (3018) sind angeschlossen an das Netz, das im eigenwirtschaftlichen Ausbau errichtet worden ist – beispielsweise durch die Telekom, Innogy und Unitymedia. Die Bandbreiten liegen bei zum Teil 120 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), im Kabelbereich bei bis zu 400 Mbit/s. Was wo wie schnell funktioniert, erfahren Interessenten beim Verfügbarkeitscheck der jeweiligen Anbieter. 

3. Call soll Ende 2022 abgeschlossen sein

Wo es sich für die Telekommunikationsunternehmen nicht rechnet, die Leitungen zu legen, springt der Staat in die Lücke. Bund und Land stellen erhebliche Mittel bereit und fördern den Ausbau im Gigabit-Bereich. 860 Halveraner Haushalte fallen unter den 3. Call, für den die Arbeiten Ende 2022 abgeschlossen sein sollen. 

Erreicht werden sollen auch kleine Ortslagen – und dann mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1000 Mbit/s. Was danach noch übrig bleibt, sind 155 Anschlüsse, die im weiteren Förderaufruf, dem 6. Call, mit gleicher Geschwindigkeit abgedeckt werden sollen. Der Ausbaustart soll 2021/2022 erfolgen und der Abschluss der Maßnahme Ende 2025. Zeitgleich gibt es auch Tempo für Industrie und Gewerbe.

Sonderaufruf für Gewerbegebiete

Der Sonderaufruf Gewerbegebiete betrifft 254 Anschlüsse mit mindestens 30 Mbit/s pro Arbeitsplatz oder Maschine. Ein Ende des Ausbaus ist damit aber nicht erreicht. Denn die mit Glasfaser versorgten Haushalte werden dann einen hohen Standard haben.

In den bereits jetzt versorgten Gebieten insbesondere der Kernstadt liegt Glasfaser zwar bis zu den Verteilern, doch danach geht es in der Regel mit Kupferkabeln in die Haushalte – mit entsprechenden Geschwindigkeitseinbußen. Demnach müsste auch dort bei Bedarf nachgearbeitet werden. Bei den Maßnahmen im 3. und 6. Call wird Glasfaser direkt bis ins Haus gelegt.

Verfügbarkeit prüfen

Unter folgenden Internetadressen können Nutzer in Halver die Verfügbarkeit und mögliche Geschwindigkeit der Verbindung prüfen: . https://www.telekom.de/zuhause/dsl-vdsl-und-lte-verfuegbarkeit . https://www.innogy-highspeed.com/ . https://www.unitymedia.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare