375. Halveraner Kirmes / Bildergalerien im Artikel

Anderthalb Kilometer Party: Die Kirmes in Halver läuft - so war der Start

+

Anderthalb Kilometer Lauflänge, 120 Stände, Tausende Besucher schon zum Start. Die Halver Kirmes läuft.

Zusammen mit Klaus-Peter Viebahn, Vorsitzender des Bürgerusvereins Halver, eröffnete Bürgermeister Michael Brosch gestern Abend pünktlich um 18 Uhr die 375. Halver Kirmes. Und die Zeichen stehen gut für tolle Tage: Angenehme Temperaturen sind vorhergesagt, es soll nicht regnen. Bis Montag kann es damit wieder in bewährter Weise rundgehen, wenn die gesamte Innenstadt zum Festplatz wird.

Vier Tage Kirmes

"Vier wunderbare, sonnige Tage stehen uns bevor“, versprach Brosch beim Fassanstich für eine Runde Freibier zum Start, spendiert vom Kulturbahnhof. Prominenz aus der Politik konnte der Bürgermeister begrüßen, Vertreter der Nachbargemeinde Schalksmühle und nicht zuletzt Sparkassenvorstand Thorsten Haering. Zur Jubiläumskirmes hatte das Geldinstitut erstmalig auch die Kirmestaler für 120 Familien gesponsert. 

Der erste Kirmestag in Bildern

Dank an Organisatoren

Dafür bedankte sich Brosch, aber ebenso bei den Mitarbeitern aus den eigenen Reihen wie Lutz Eicker, Larissa Arnold, Klaus-Dieter Lau und dem Team des Bauhofs, die seit Wochen daran gearbeitet haben, dass die Kirmes wieder zum Highlight im städtischen Jahreskalender wird. 

"Schönste Straßenkirmes in NRW"

„Das Spektakel ist untrennbar mit unserer Stadt verbunden“, sagte Brosch über „die schönste und größte Straßenkirmes in NRW hier in Halver“. Nicht fehlen durfte auch ein Dank an die Einsatzkräfte, die im Hintergrund für den sicheren Ablauf der Veranstaltung sorgen. DRK, THW, Feuerwehr und Polizei stehen bereit, um ein sorgenfreies Feiern sicherzustellen. 

Kirmesstart um 14 Uhr

Seit 14 Uhr liefen zum Zeitpunkt der Eröffnung da bereits die Betriebe der Schausteller, Imbissbuden und Getränkestände. Auch heute geht’s um 14 Uhr los, und am Sonntag startet die Halver-Kirmes bereits um 10 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst und anschließendem Konzert am Autoscooter am Kulturbahnhof.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare