1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Halver

Mehr als 50 km/h in 30er-Zone: Erste Erkenntnisse aus neuer Messanlage 

Erstellt:

Von: Sarah Lorencic

Kommentare

Ein großer Teil derer, die die Heerstraße in Halver  hochfahren, wird traurig angeguckt. Denn: Die Verkehrsteilnehmer fahren zu schnell.
Ein großer Teil derer, die die Heerstraße hochfahren, wird traurig angeguckt. Denn: Die Verkehrsteilnehmer fahren zu schnell. © Dagmar Rutt

Würde die Anlage blitzen, hätten viele zahlen müssen. So viel ist klar.

Oberbrügge – Seit zwei Wochen ist auf der Heerstraße eine neue Anlage zur Geschwindigkeitsüberwachung in Betrieb. Einem Blitzer ähnelt die Technik nicht, denn belangt werden kann man für eine zu hohe Geschwindigkeit nicht. Die Messungen sind anonym. Verkehrsteilnehmer bekommen durch einen grünen glücklich schauenden oder einen roten traurig schauenden Smiley eine Rückmeldung zu ihrem Tempo.

Auslesen können die Mitarbeiter des Ordnungsamtes dennoch, wie viele Fahrzeuge über die Heerstraße fahren und mit welcher Geschwindigkeit. Nach ersten Erkenntnissen fahren „zu vielen Zeiten viele über 50 km/h“, wie Lutz Eicker auf Anfrage des Allgemeinen Anzeigers mitteilt. Wie der Leiter des Ordnungsamts erklärt, wird das Tempo-30-Schild neu platziert. Die Anlage steht in unmittelbarer Nähe zum Verkehrsschild und misst daher bereits dann, wenn noch 50 km/h erlaubt sind. 30 km/h gelten demnächst bereits einige Meter früher.

Auch interessant

Kommentare