Klimaschutz

Fridays for Future: Schüler bekommen 3000 Euro für Naturschutz-Einsatz

Wildblumenbeete rund um die Schule: Das war eine Aktion der Schüler der Fridays for Future-AG in diesem Jahr.
+
Wildblumenbeete rund um die Schule: Das war eine Aktion der Schüler der Fridays for Future-AG in diesem Jahr.

Das Thema Klima geht in der Corona-Pandemie unter? Mitnichten. Das beweist einmal mehr das Anne-Frank-Gymnasium in Halver. Und dafür wird es jetzt belohnt.

Halver – Die Fridays for Future-AG von Schülern des Anne-Frank-Gymnasiums (AFG) hat einen Wettbewerb gewonnen und erhält den Naturschutzpreis 2020 von der Bezirksregierung Arnsberg.

„Vorfahrt für Nachhaltigkeit“ lautete das Thema des diesjährigen Wettbewerbs, an dem sich die Schüler zusammen mit Lehrerin Ute Hentschel beteiligten. Die AG steht für aktiven Natur- und Umweltschutz und hat das auch in diesem Jahr bewiesen. Eine wichtige Aktion dabei war das Anlegen von Wildblumenbeeten. An zwei Terminen waren rund 25 Schüler im Einsatz, die um das AFG herum Beete mit Wildblumenmischungen angelegt haben.

Die Stadt Halver hat die Aktion unterstützt, in dem sie die Rasenflächen durch mehrfaches Pflügen für die Aktion vorbereitet hat. Die Schüler haben an den beiden Einsatztagen die restlichen Grasbüschel und Steine mit Rechen aus der Erde gesammelt, den Boden eingeebnet und mit verschiedenen Saatmischungen angesät. „Bei den Saatmischungen handelt es sich um besonders für die Region geeignete, die sogenannte Veitshöchheimer Bienenweide“, erklärt Uta Hentschel. Diese Mischung kann von allen Interessierten, die ein Wildblumenbeet anlegen wollen, kostenlos über den Baumverein Halver bezogen werden. Ansprechpartner dafür sind Brigitta Helfrich und Martin Halbrügge, die die Mädchen und Jungen ebenfalls bei der Akion unterstützt haben.

Mit diesem Beitrag zum Naturschutz haben die AFG-Schüler beim Wettbewerb zum Naturschutzpreis 2020 mitgemacht. „Vorfahrt für Nachhaltigkeit“ war das Thema der diesjährigen Aktion der Bezirksregierung.

Die Jury hat den Beitrag der Halveraner für preiswürdig gehalten und die AG daher ausgezeichnet. 3000 Euro sowie eine Urkunde bekommen die Schüler der Fridays for Future-AG. Überreicht werden sollten diese beiden Sachen am Montag, 30. November. Aufgrund von Corona wurde die Verleihung allerdings vor Ort abgesagt. Dennoch freuen sich die Schüler über diese Auszeichnung, weiß Lehrerin Uta Hentschel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare