Zwischen Halver und Wipperfürth

Tödlicher Unfall auf der L284 bei Engstfeld

+

[UPDATE 17.20 Uhr] HALVER - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße 284 kurz vor der Gemeindegrenze zu Wipperfürth ist gestern Nachmittag eine 25-jährige Autofahrerin aus Bergisch Gladbach ums Leben gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Frau in Richtung Halver unterwegs, als sie auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Opel Corsa geriet ins Schleudern und auf die Gegenspur, auf der gerade ein Tanklaster in Richtung Wipperfürth unterwegs war. Dessen Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern: Der Kleinwagen prallte mit der Beifahrerseite gegen den Tanklaster. Dabei zog sich die junge Frau so schwere Verletzungen zu, dass sie noch am Unfallort verstarb.

Der Verkehr musste für die Dauer des Rettungseinsatzes über Anschlag umgeleitet werden. Treibstoff hatte der Tanklaster nicht mehr geladen, so dass eventuelles Gefahrgut bei dem Einsatz keine Rolle spielte. Aufgrund notwendiger Bergungsmaßnahmen dauerte die Straßensperrung bis in den frühen Abend an. Neben zahlreichen Kräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei war auch Notfallseelsorger Ulrich Schreiber vor Ort. Der Unfall bei Engstfeld blieb bis Redaktionsschluss der einzige aufgrund von Schnee und Eis in Halver – doch endete dieser umso tragischer. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare