Der Bischof kommt nach Halver

+
Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck stattet der Pfarrei Christus König in 2017 vier Besuche ab.

Halver - Es passiert seit Jahrhunderten, aber in der Regel nur alle vier bis fünf Jahre. Dann kommt der Bischof persönlich in die Pfarrei. Vier Tage dauert die Visitation des Essener Ruhrbischofs Dr. Franz-Josef Overbeck in der Pfarrei Christus König.

Am 12. Mai, 14. Juni, 30. Juni und 6. Juli wird Overbeck Halver besuchen, aber auch die weiteren Kirchen im Bereich der Großpfarrei. Gemeindegottesdienste in allen Kirchen zu feiern, gibt der Terminplan des höchsten Geistlichen im Bistum allerdings nicht her. Der vollgepackte Kalender erkläre auch die auseinanderliegenden Termine der Visitation, sagt Pfarrer Claus Optenhöfel.

Einige Dinge gehören zum Standardprogramm solcher Besuche. So lässt sich der Bischof die Kirchenbücher vorlegen und überzeugt sich von der korrekten Führung. Auch der Haushalt wird durch das zuständige Dezernat geprüft. Doch an anderer Stelle geht der Blick tiefer. Mit den hauptamtlichen Geistlichen sind Einzelgespräche vorgesehen, auch mit Fragen zur persönlichen Belastung und zur allgemeinen Situation. Bei weiteren Beschäftigten werden es Gruppengespräche sein. Und auch mit den Leiterinnen der katholischen Kindertagesstätten und Mitarbeiterinnen wird es Gespräche geben. Konkrete Auswirkungen, beispielsweise auf die Situation der Kita St. Georg in Oberbrügge, die im kommenden Jahr vor der Schließung steht, erwartet Optenhöfel allerdings nicht. Fachlich zuständig ist innerhalb des Bistums der Kindergarten-Zweckverband.

Thema in Halver wird zudem die Initiative „Kirche neu denken“, die bistumsweit von den Pfarreien vorangetrieben wird – in Halver dabei mit einer flächendeckenden Befragung nicht nur von Katholiken zu zentralen kirchlichen Belangen. Diese Ergebnisse werden innerhalb der Pfarrei derzeit in Arbeitskreisen aufbereitet. Zum Ende des Jahres sollen die Überlegungen und Vorschläge aus der Pfarrei dem Bischof vorgelegt werden, um mit den knapper werdenden finanziellen Mitteln die Pfarreien zukunftssicher aufzustellen.

Den Abschluss der Visitation bildet die Messfeier am Donnerstag, 6. Juli, um 19 Uhr in Christus König. An jenem Abend wird der Bischof auch Gemeinderäte und Kirchenvorstand treffen und die Visitation beenden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare