100. Geburtstag der Turnhalle gefeiert

+
Gisela und Michael Malzer vom Tanzclub „Terpsichore“. ▪

HALVER ▪ Andrea Berg, Udo Jürgens und DJ Ötzi waren am Samstagabend zu Besuch auf dem Winterball des TuS Halver. Nicht ganz, aber die aus Thüringen und Köln angereisten Doppelgänger standen ihren Originalen in nichts nach. So lockte etwa Andrea Berg das tanzfreudige Publikum auf das Parkett, wobei vor allem die „Discofox-Liebhaber“ auf ihre Kosten kamen.

Organisiert wurde die Jubiläumsfeier größtenteils von der Tischtennis-Abteilung des TuS Halver. Die Veranstalter Markus Born (erster Vorsitzender der TT-Abteilung), Michael Zwitserloot (zweiter Vorsitzender), Martin Steinbach (Geschäftsführer) und Norbert Steinbach legten großen Wert darauf, das Motto des typischen Winterballs aufzulockern. „Wir haben alles etwas abgeändert, um mehr Atmosphäre in die Halle zu bekommen“, erklärte Michael Zwitserloot. Auf dem letzten Winterball vor 13 Jahren wäre alles noch etwas „strenger“ zugegangen. Dieses Programm sei nun allerdings nicht mehr zeitgerecht. „Wir wollen die Leute dazu animieren, mehr aus sich herauszukommen“, so Zwitserloot weiter. Das war den Veranstaltern am Samstagabend sichtlich gelungen.

Knapp 400 Gäste feierten ausgelassen in der ausverkauften Turnhalle an der Karlshöhe. Neben den drei „prominenten“ Showacts, durften die Gäste auf eine Tanzvorführung von Michael und Gisela Malzer aus Lüdenscheid gespannt sein. Getreu ihres Vereinsnamens „Terpsichore“, was soviel bedeutet wie Muse des Tanzes, überzeugte das Ehepaar die Anwesenden zunächst von ihrem eigenen Talent, bevor die beiden Profis die Besucher in die Show miteinbezogen und Tanzpartner aus dem Publikum herausgriffen.

Für weitere musikalische Unterstützung sorgte die Halveraner Band „Delivery“.

Neben dem bunten Unterhaltungsprogramm konnte der ein oder andere Gast sogar mit einem Gewinn in der Tasche nach Hause gehen. Gegen 21 Uhr fand die große Tombola statt. An der Verlosung nahm jeder Gast mit einer gültigen Eintrittskarte teil, welche mit einer Nummer versehen war. Aus den zirka 400 verkauften Karten wurden sechs Gewinner gezogen.

Das Glück kann man nicht beeinflussen und so ergatterte der erste Vorsitzende des TuS Halver, Georg Bischofs, prompt den ersten Preis: Einen vom Reisebüro „Holiday Land“ gestifteten Reisegutschein im Wert von 100 Euro. Bischofs stellte jedoch ausdrücklich fest, dass er seinen Gewinn nicht selbst in Anspruch nehmen werde, sondern spenden wolle. Der Gewinner des zweiten Preises durfte sich über eine von Kattwinkel gesponserte Fahrt zu dem diesjährigen Biathlon auf Schalke freuen. Der drittplatzierte Gewinner erhielt einen Präsentkorb im Wert von 60 Euro. Außerdem wurden ein handgebundenes Buch über Halver sowie zwei Weinflaschen verlost.

Das generationsübergreifende Publikum schien am Samstagabend sichtlich beeindruckt von der Feier und auch die Organisatoren zeigten sich zufrieden: „In Halver wurden in letzter Zeit nur wenige Veranstaltungen angeboten. Wir freuen uns, dass so viele Gäste erschienen sind“, unterstrich Markus Born. ▪ Lena Tollnick

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare