EU-Staaten diskutieren

Zeitumstellung: Aufgepasst, im Oktober wird die Uhr auf Winterzeit umgestellt

Das EU-Parlament hat sich für das Ende der Zeitumstellung ausgesprochen, doch noch wird diskutiert. Deswegen gilt auch 2021: Im Oktober wird auf Winterzeit umgestellt.

Hamm - In Kürze ist es wieder so weit: Die Uhr wird von Sommer- auf Winterzeit umgestellt. Etwas mehr als sieben Monate dauert die Sommerzeit - auch im Jahr 2021. Nachdem am 28. März die Uhren vorgestellt worden sind, werden sie jetzt zurückgestellt.

Sommerzeit 202128. März von 2 Uhr auf 3 Uhr
Winterzeit 202131. Oktober von 3 Uhr auf 2 Uhr

Am 31. Oktober 2021, also an Halloween sowie am Tag vor Allerheiligen, beginnt die Winterzeit in diesem Jahr offiziell. In der Nacht werden die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgedreht.

Winterzeit 2021: Zeitumstellung sorgt für Diskussionen

Die Zeitumstellung sorgt regelmäßig für Diskussionen. 1980 hatte die Bundesrepublik Deutschland die Sommerzeit eingeführt. Vorher gab es lediglich die heutige Winterzeit. Durch Einführung der Sommerzeit sollte Energie gespart werden: Da es in den Abendstunden länger hell bleibt, sollte weniger Strom verbraucht werden. Das ist wissenschaftlich allerdings längst widerlegt.

Vor drei Jahren hatte die EU-Kommission bereits vorgeschlagen, die Zeitumstellung abzuschaffen. Auch das Europaparlament hatte sich im März mehrheitlich für ein Ende der Zeitumstellung in diesem Herbst ausgesprochen. Nun aber liegt „der Ball im Feld der Mitgliedstaaten“, wie die Kommission betont. Die 27 Länder jedoch streiten, wie der Wegfall der Zeitumstellung genau umgesetzt werden soll.

Europaparlament für Ende der Zeitumstellung: Mitgliedsstaaten diskutieren noch

Deshalb müssen die Bürger ihre Uhren vorerst weiter umstellen. „Die Zeit vergeht definitiv langsam, wenn es um die Zeitumstellung geht“, sagte Eric Mamer, der Sprecher von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, mit Galgenhumor.
Von der Leyens Vorgänger Jean-Claude Juncker hatte das Ende des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit im September 2018 angekündigt, nachdem sich bei einer EU-weiten Onlineumfrage 84 Prozent der Teilnehmer dafür ausgesprochen hatten.

Die Sommerzeit endet am 31. Oktober, dann startet die Winterzeit. Müssen die Uhren ein letztes Mal umgestellt werden?

Deutsche beteiligen sich an Zeitumstellung-Umfrage

Kritik gibt es allerdings, weil sich überdurchschnittlich viele Deutsche an der Umfrage beteiligten und sie nicht das Meinungsbild aller Staaten widerspiegelte.

Ein kleines Trostpflaster gibt es für Gegner der Zeitumstellung immerhin: Wenn im Oktober die Uhren von drei Uhr morgens auf zwei Uhr zurückgestellt werden, können alle eine Stunde länger schlafen.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare