Rückruf für diverse Produkte

KATWARN löst aus - weil Metzgerei vor extrem vielen Wurstprodukten warnt

Selbst das Warn-System KATWARN alarmiert: Aufgrund Verunreinigung mit Bakterien ruft eine Metzgerei zahlreiche Wurstprodukte zurück.

  • Rückruf der Metzgerei Siegler
  • Zahlreiche Wurstprodukte dürften verunreinigt sein
  • Auch Katwarn löst aus

Lohr am Main - Wie zuletzt eine Metzgerei in Ostfriesland muss auch die Metzgerei Siegler in Lohr am Main (Landkreis Main-Spessart) vorsorglich mehrere Wurstprodukte zurückrufen, weil sie mit Bakterien verunreinigt sein könnten. Das teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Selbst das Warn-System Katwarn warnte seine Nutzer.

KATWARN löst aus - weil Metzgerei vor extrem vielen Wurstprodukten warnt

Betroffen seien die Produkte „Rohpolnische“, „Salami, alle Sorten“, „Mettwurst, grob“, „Mettwurst, feinzerkleinert, alle Sorten“, „Pfefferbeißer“, „Weinbeißer“, „Zwiebelpolnische“, „Gin-Beißer“, „Rauchpeitschen“, „Mediterrane Locken“, „Chili-Beißer“, „Schinken, roh, alle Sorten“ und „Vesperwurst“.

Es bestehe der Verdacht, dass VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorkommen. Diese können zu gesundheitlichen Problemen wie schweren Durchfall-Erkrankungen führen. Nach Angaben des Unternehmens wurden die Produkte ausschließlich im Ladenverkauf der Metzgerei Siegler verkauft.

---

Die Warn-App KATWARN löste für eine Region im Süden von München aus. Die Bevölkerung wurde angewiesen, das Gebiet sofort zu verlassen.

Rückruf wegen Salmonellen-Alarm: Betroffen ist eine beliebte Wurst, die in Filialen der Handelsketten Rewe, Edeka, Kaufland und Norma verkauft wird.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Lino Mirgeler / Lino Mirgeler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare