1. come-on.de
  2. Verbraucher

Rückruf bei dm: Getränk kann für Allergiker gefährlich sein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Simon Stock

Kommentare

Ein aktueller Rückruf der Drogeriekette dm bezieht sich auf ein Getränk, das bestimmte Allergiker nicht trinken sollten. Der Verzehr kann Probleme hervorrufen.

Karlsruhe - Rückruf bei dm: Die Drogeriemarkt-Kette ruft ihren „dmBio Smoothie mit Protein, 250ml“ zurück. Betroffen können alle Produkte unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sein.

Drogeriekettedm
SitzKarlsruhe
Gründung28. August 1973

Rückruf bei dm: Smoothie kann zur Gefahr für Allergiker werden

Wie dm am Freitag (5. August) mitteilte, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem vom Rückruf betroffenen Smoothie Spuren von Erdnüssen, Sesam und weiteren Schalenfrüchten befänden und somit die Allergenkennzeichnung nicht korrekt sei.

Kunden mit entsprechender Allergie oder Unverträglichkeit sollten vom Verzehr des Getränks absehen, heißt es in der Rückruf-Mitteilung von dm weiter. Für alle anderen Menschen ohne diese Allergien sei der Verzehr unbedenklich.

Gerade die Erdnuss-Allergie ist heikel. Die meisten Lebensmittel lösen erst ab einer bestimmten Menge allergische Reaktionen aus. Bei der Erdnuss hingegen reichen teilweise schon kleine Mengen (Spuren) aus, um Beschwerden hervorzurufen, die bis hin zu einem allergischen Schock reichen.

Rückruf bei dm: Smoothie zurück in die Filiale bringen

Die Smoothie-Flasche kann ungeöffnet oder angebrochen in dm-Märkte zurückgebracht werden. Der Kaufpreis wird nach Angaben des Unternehmens auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. „Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kundinnen und Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten“, heißt es in der dm-Mitteilung.

dmBio Smoothie mit Protein, 250ml
Der „dmBio Smoothie mit Protein, 250ml“ ist von einem Rückruf betroffen. © dm

Eine Wurst der Marke „ja!“ ist aktuell von einem Rückruf betroffen. Der Hersteller warnt vor dem Verzehr. Plastikfremdkörper sind der Grund. Ein anderer Rückruf betrifft derzeit einen Käse: „Bavaria Blu - der Würzige“. Es wurden Listerien gefunden. Verbraucher sollten das Produkt auf keinen Fall essen. Auch bei Lidl kam es zu einem Rückruf. Hier wird vor Kunststoff in einem Käse gewarnt. 

Auch interessant

Kommentare